Erzeparchie Iwano-Frankiwsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzeparchie Iwano-Frankiwsk
Basisdaten
Rituskirche Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche
Staat Ukraine
Diözesanbischof Volodymyr Viytyshyn
Weihbischof Josafat Moschtschytsch
Fläche 6.700 km²
Pfarreien 371 (31.12.2009 / AP2010)
Einwohner 792.272 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken 603.918 (31.12.2009 / AP2010)
Anteil 76,2 %
Diözesanpriester 419 (31.12.2009 / AP2010)
Ordenspriester 32 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken je Priester 1.339
Ordensbrüder 45 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensschwestern 122 (31.12.2009 / AP2010)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Ukrainisch
Kathedrale Kathedrale von der Heiligen Auferstehung
Website www.if-eparchia.org
Suffraganbistümer Eparchie Kolomyia-Tscherniwzi
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}
Kathedrale der Heiligen Auferstehung in Iwano-Frankiwsk (Stanislau)

Die Erzeparchie Iwano-Frankiwsk (lat.: Archieparchia Stanislaopolitanus) ist eine in der Ukraine gelegene Erzeparchie der ukrainisch griechisch-katholischen Kirche mit Sitz in Iwano-Frankiwsk.

Die Eparchie Iwano-Frankiwsk wurde am 26. März 1885 errichtet. Sie gab am 20. April 1993 Teile ihres Territoriums zur Errichtung der Eparchie Kolomyia-Tscherniwzi ab. Das Gebiet ist im westlichen Teil der Karte orange dargestellt. Am 21. November 2011 wurde die Eparchie zur Erzeparchie erhoben.

Bischöfe von Iwano-Frankiwsk[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Iwano-Frankiwsk[Bearbeiten]

  • Volodymyr Viytyshyn, seit 21. November 2011

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]