Erzeparchie Philadelphia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzeparchie Philadelphia
Karte Erzeparchie Philadelphia
Basisdaten
Kirche Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche
Staat Vereinigte Staaten
Diözesanbischof Stephen Soroka
Weihbischof John Bura
Emeritierter Diözesanbischof Stephen Sulyk
Pfarreien 74 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 65.500 (31.12.2007 / AP2009)
Diözesanpriester 60 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 6 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 5 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 992
Ordensbrüder 6 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 112 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Ukrainisch
Kathedrale Cathedral of the Immaculate Conception
Website www.ukrarcheparchy.us
Suffraganbistümer Eparchie Saint Josaphat in Parma
Eparchie Saint Nicolas of Chicago
Eparchie Stamford
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz

Die Erzeparchie Philadelphia (lat.: Archieparchia Philadelphiensis Ucrainorum) ist eine in den USA gelegene Erzeparchie der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche mit Sitz in Philadelphia, Pennsylvania.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale Immaculate Conception in Philadelphia, Pennsylvania

Mit der, Ende 1870 beginnenden, Einwanderung einer großen Anzahl Gläubiger der Ruthischen Griechisch-Katholischen Kirche aus dem Gebiet des österreichisch-ungarischen Galiziens in die Vereinigten Staaten von Amerika begann die Gründung von Kirchengemeinden, die den byzantinischen Ritus pflegten. In Shenandoah (Pennsylvania) errichtete 1884 ein ukrainischer Priester das erste Kirchengebäude.

Die später nachfolgenden Gemeinden und die Gliederung der Ostkirchen wurden von Papst Leo XIII., mit dem Apostolischen SchreibenOrientalium Dignitas“ von 1895, geregelt. Die Jurisdiktion wurde den jeweiligen römisch-katholischen Diözesanbischofen zugeordnet. 1907 wurde Soter Stephen Ortynsky de Labetz zum ersten Ordinarius für die in den Vereinigten Staaten von Amerika lebenden Christen der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche berufen. Die Jurisdiktion blieb bei den römisch-katholischen Bischöfen. Diese Zuordnung wurde 1913 geändert, Bischof Ortynsky wurde unter die Aufsicht des Apostolischen Delegaten in Washington, D.C. gestellt.

Nach dem Tod von Bischof Ortynsky (24. März 1916) bestellte der Heilige Stuhl keinen eigenständigen Bischof, sondern der Apostolische Delegat ernannte zwei Priester als vorläufige Administratoren. Die Arbeitsbereiche der Administratoren wurden aufgeteilt, zum einen für Migranten aus Lemberg-Halytsch (heutige Ukraine) und zum anderen für Migranten aus Ungarn und Kroatien. Diese Gebiets- und Personalaufteilung hatte den Vorteil, dass sich die jeweiligen Einwanderungsgruppen besser an ihre Glaubensgemeinden aus den Herkunftsländer anschließen konnten.

Für die aus der heutigen Ukraine stammenden Personen, die überwiegend der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche angehörten, wurde am 20. Mai 1924, als erster Bischof für das Apostolische Exarchat Vereinigte Staaten, Bischof Constantine Bohacewskyi eingesetzt. Am 10. Juli 1958 wurde das Apostolische Exarchat Vereinigte Staaten durch Papst Pius XII. zur Erzeparchie erhoben und in Erzeparchie Philadelphia umbenannt. Papst Johannes XXIII. trennte am 14. Juli 1961 den westlichen Teil der Erzeparchie ab und ernannte die Eparchie Saint Nicolas of Chicago. Die Erzeparchie Philadelphia gab am 5. Dezember 1983, auf Anordnung von Papst Johannes Paul II., Teile ihres Territoriums zur Gründung der Eparchie Saint Josaphat in Parma ab. Der Erzbischof von Philadelphia ist der Metropolit für die ukrainischen Eparchien, als Suffraganbistümer sind ihm die Eparchien Saint Josaphat in Parma, Saint Nicolas of Chicago und Stamford zugeordnet.

Ordinarien[Bearbeiten]

Ordinarien der Vereinigten Staaten[Bearbeiten]

Apostolische Exarchen der Vereinigten Staaten[Bearbeiten]

Erzbischöfe der Erzeparchie Philadelphia[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]