Eskdalemuir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eskdalemuir
Eskdalemuir (Schottland)
Eskdalemuir
Eskdalemuir

55.268888888889-3.1777777777778Koordinaten: 55° 16′ N, 3° 11′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Dumfries and Galloway
Verwaltung
Post town LANGHOLM
Postleitzahlen­abschnitt DG13
Vorwahl 013873
Britisches Parlament Dumfriesshire, Clydesdale and Tweeddale
Schottisches Parlament Dumfriesshire
Stupa des tibetischen Klosters
Ehemalige Grundschule

Eskdalemuir (Moor des Esk-Tals) ist ein Ort in der schottischen Unitary Authority Dumfries and Galloway.

Geografie[Bearbeiten]

Eskdalemuir liegt innerhalb eines feuchten Hochmoorgebiets, das hauptsächlich für Schafzucht und Forstwirtschaft genutzt wird.

Der Ort liegt nahe und an einem der zahlreichen Nebenflüsse des Schwarzen und Weißen Esk-Flusses.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wetterstation[Bearbeiten]

Eskdalemuir ist bekannt für seine Wetterstation, wo einst Lewis Fry Richardson – der Erfinder der numerischen Wettervorhersage – gearbeitet hat. Der Ort hält den britischen Niederschlagsrekord. Am 26. Juni 1953 fielen wurden dort innerhalb von 30 Minuten 80 mm Niederschlag gemessen.

Tibetisches Kloster[Bearbeiten]

Das tibetische Kloster Samye Ling (Kagyu Samyé Ling Monastery and Tibetan Centre) wurde im Jahr 1967 auf dem Grundstück einer ehemaligen Jagdhütte eingerichtet.

Ausgrabungen[Bearbeiten]

In Eskdalemuir entdeckten Archäologen zwei neolithische Steinkreise sowie Funde aus der Römerzeit und mittelalterliche Befestigungsanlagen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eskdalemuir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien