Esla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Esla
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Esla

Esla

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Spanien:Léon, Zamora
Flusssystem Duero
Abfluss über Duero → Atlantik
Quelle Kantabrisches GebirgeVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 1500 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Duero41.47529-6.057136Koordinaten: 41° 28′ 31″ N, 6° 3′ 26″ W
41° 28′ 31″ N, 6° 3′ 26″ W41.47529-6.057136
Länge 285 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 16.163 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Der Esla ist ein rechter Nebenfluss des Duero in Spanien.

Er entspringt im Kantabrischen Gebirge am Peña Prieta und fließt durch die Provinzen Léon und Zamora. Er ist 285 km lang. Seine wichtigsten Zuflüsse sind Aliste, Porma, Bernesga, Cea, Órbigo und Tera.

Während seines stets nach Süden führenden Laufes durchfließt der Esla die Städte Riaño, Cistierna, Gradefes, und Valencia de Don Juan. Schließlich wird er zum Embalse de Ricobayo aufgestaut und mündet dann bei Muelas del Pan in den Duero.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Esla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien