Espada Ropera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Espada Ropera
Espada Ropera
Angaben
Waffenart: Rapier
Bezeichnungen: Espada Ropera
Verwendung: Waffe
Entstehungszeit: etwa Mitte 15. Jhd.
Ursprungsregion/
Urheber:
Spanien
Gesamtlänge: etwa cm
Klingenlänge: etwa 80 cm bis 130 cm
Klingenbreite: etwa 3 cm bis etwa 5 cm
Gewicht: etwa 900 gr. bis etwa 1400 gr.
Griffstück: Holz, Leder, Metall
Listen zum Thema
Espada Ropera, zwischen 1580 und 1600

Die Espada Ropera war ein Schwert, das Mitte des 15. Jahrhunderts in Spanien entwickelt wurde. Der Name bezieht sich auf von Zivilisten getragene Schwerter, im Gegensatz zu solchen für den Gebrauch auf dem Schlachtfeld. Im Vergleich zu früheren Schwertern war das Espada Ropera leichter, dünner und stärker verziert. Es wurde erstmals in einem Inventarverzeichnis des Don Álvaro de Zúñiga im Jahre 1468 erwähnt.

Das Schwert war ein Vorgänger und in Spanien auch ein Zeitgenosse des Rapiers. Der französischer Begriff epee rapière ist eine Abwandlung von espada ropera. Die Espada Ropera unterscheidet sich jedoch vom Rapier darin, dass mit ihrer dünnen Klinge auch effektive Schnitte ausgeführt werden können, während das Rapier eine Stichwaffe ist. Sie wurden in Toledo hergestellt.

Die Espada Ropera steht daher zwischen Rapier und Langschwert und wird auch als Ausgangspunkt der Entwicklung hin zu leichten Klingen angesehen. Sie hat eine Parierstange und eine zwar schmale, aber scharf geschliffene Klinge.

Im Vergleich zu anderen Schwertern des 15. Jahrhunderts ist die Espada Ropere schmal und lang. Das Gewicht beträgt 900 bis 1400 Gramm, die Klinge ist 3-5 cm breit und 80 bis 130 cm lang.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Vesey B. Norman, The rapier and small-sword, 1460-1820, Verlag Arms and Armour Press, 1980, Seite 20, ISBN 978-0-405-13089-2
  • George Cameron Stone, Donald J. LaRocca, A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor: in All Countries and in All Times, Verlag Courier Dover Publications, 1999, Seite 525, 526, ISBN 978-0-486-40726-5

Weblinks[Bearbeiten]