Espostoa nana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Espostoa nana
Espostoa nana Teplice.JPG

Espostoa nana

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Espostoa
Art: Espostoa nana
Wissenschaftlicher Name
Espostoa nana
F.Ritter

Espostoa nana ist eine Pflanzenart in der Gattung Espostoa aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton nana bedeutet ‚(lat. nanus) zwergig‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Espostoa nana wächst strauchig mit von der Basis aus verzweigten Trieben und erreicht Wuchshöhen von bis zu 1,5 Metern. Die zylindrischen, grünen Triebe weisen Durchmesser von 5 bis 8 Zentimeter auf. Es sind 16 bis 22 niedrige, stumpfe Rippen vorhanden auf denen sich ovale, weiße bis gelbe Areolen befinden. Der gelegentlich vorhandene hellgelbe Mitteldorn ist deutlich länger als die Randdornen. Die etwa 30 nadeligen, geraden, glänzend hellgelben Randdornen weisen eine Länge von bis zu 8 Millimeter auf. Die äußersten von ihnen sind zu 2 bis 4 Zentimeter langen Haaren umgebildet. Das Cephalium ist weiß oder hellgelb.

Die weißen Blüten sind 5 bis 6 Zentimeter lang. Die hellgrünen Früchte besitzen eine Länge von 2,5 bis 4 Zentimeter und einen Durchmesser von 2,2 bis 3,5 Zentimeter.

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten]

Espostoa nana ist in Peru in der Region Ancash im Tal des Río Santa verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1964 durch Friedrich Ritter.[1] Synonyme sind Pseudoespostoa nana (F.Ritter) Backeb. (1966) und Espostoa melanostele subsp. nana (F.Ritter) G.J.Charles (2002).

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Friedrich Ritter: Diagnosen von neuen Kakteen. In: Taxon. Band 13, Nummer 4, 1964, S. 143, JSTOR:1217799.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Espostoa nana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien