Essex (Ontario)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Essex
Innenstadtbereich von Essex
Innenstadtbereich von Essex
Lage in Ontario
Essex (Ontario)
Essex
Essex
Staat: Kanada
Provinz: Ontario
County: Essex
Koordinaten: 42° 10′ N, 82° 49′ W42.171805555556-82.820083333333Koordinaten: 42° 10′ N, 82° 49′ W
Fläche: 278 km²
Einwohner: 19.600 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 70,5 Einw./km²
Zeitzone: Eastern Time (UTC−5)
Bürgermeister: Ron McDermott
Website: www.townofessex.on.ca

Essex ist der Verwaltungssitz von Essex County im Südosten von Ontario in Kanada mit etwa 19.600 (Stand 2011) Einwohnern.

Lage[Bearbeiten]

Essex liegt etwa 25 km südöstlich von Detroit. Zum Lake St. Clair im Norden und zum Eriesee im Süden sind es jeweils ca. 20 km.

Gemeinde[Bearbeiten]

Als Station des Talbot Trails wuchs Essex in der letzten Hälfte des 19. Jahrhunderts deutlich an und erreichte den Stadtstatus im Jahre 1890. Essex wurde am 1. April 1999 durch den Zusammenschluss der Gemeinden von Essex, Harrow und Colchester (Nord Colchester und Süd Colchester) geschaffen. Die Gesamtgemeinde besteht aus den Gemeinden

  • Ambassador Beach,
  • Barretville,
  • Belcreft Beach,
  • Colchester,
  • Edgars,
  • Essex Centre,
  • Gesto,
  • Harrow,
  • Klie's Beach,
  • Leslies Corner,
  • Levergood Beach,
  • Lypps Beach,
  • Marshfield,
  • McGregor,
  • New Canaan,
  • Oxley,
  • Paquette Corners,
  • Seymour Beach und
  • Vereker

Ereignisse[Bearbeiten]

Durch unsachgemäße Lagerung von Nitroglyzerin ereignete sich am 10. August 1907 am Bahnhof von Essex (Michigan Central Station) eine verheerende Explosion, deren Schockwellen sogar in einigen Teilen Michigans zu spüren waren. Um 9.50 Uhr explodierte ein Waggon mit 5.000 Pfund Nitroglyzerin.[1] Die Trümmer des Bahnhofes flogen bis zu 600 Meter weit. Es gab zwei Tote, zahlreiche Verletzte und einen Sachschaden von etwa 250.000 Dollar.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elizabeth Driver: Culinary Landmarks: A Bibliography of Canadian Cookbooks, 1825-1949, University of Toronto Press, 2008, ISBN 0802047904, Seite 3452