Estádio Municipal de Braga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estádio Municipal de Braga
Estadio da Pedreira
Estádio Municipal de Braga
Estádio Municipal de Braga
Frühere Namen

Estádio AXA (2007–2014)

Daten
Ort PortugalPortugal Braga, Portugal
Koordinaten 41° 33′ 45,1″ N, 8° 25′ 47,6″ W41.562528-8.429889Koordinaten: 41° 33′ 45,1″ N, 8° 25′ 47,6″ W
Klassifikation 4
Eigentümer Stadt Braga
Eröffnung 30. Dezember 2003
Erstes Spiel SC Braga - Celta Vigo (1:0)
Oberfläche Naturrasen
Kosten 61.368.781
Architekt Eduardo Souto de Moura
Kapazität 30.154 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Estádio Municipal de Braga (deutsch Städtisches Stadion von Braga) ist ein Fußballstadion in der nordportugiesischen Stadt Braga. Das Namensrecht des Stadions wurde im Juli 2007 an das Versicherungsunternehmen AXA verpachtet. Das Stadion trug den Namen Estádio AXA bis zum Ende der Saison 2013/14.

Die Spielstätte ist auch unter dem Namen Estadio da Pedreira (deutsch Steinbruch-Stadion) bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

EM-Spiel Niederlande gegen Lettland 2004 in Braga

Das städtische Stadion in Braga war Austragungsort zweier Gruppenspiele bei der Fußball-Europameisterschaft 2004. Es bietet 30.154 überdachte Sitzplätze und wurde am 30. Dezember 2003 offiziell eröffnet.[1] Im Stadion befinden sich 1013 VIP-Plätze. Das vom Architekten Eduardo Souto de Moura erbaute Stadion ist im Besitz der Stadt Braga. Zur Eröffnung des Stadions wurde das Spiel SC Braga gegen Celta de Vigo ausgetragen, welches der Gastgeber mit 1:0 für sich entschied. Das im Zuschauerbereich komplett überdachte Stadion liegt am Stadtrand von Braga am Monte Castro, dem höchsten Punkt der Stadt.

Beim Aufbau des Stadions wurde nur an den Längsseiten des Spielfeldes jeweils eine Tribüne errichtet. Um die weit auskragenden Tribünendächer zu tragen, sind mehr als 80 Stahlseile quer über das gesamte Spielfeld gespannt. Wenn auch aus einem anderen Material, so findet sich dasselbe statische Prinzip des „Hängedachs“ bereits bei Álvaro Siza Vieiras Portugiesischem Pavillon auf der Expo 98 in Lissabon, an dessen Entwurf Souto de Moura mitgewirkt hatte. Hinter einem Tor befindet sich ein Felsmassiv mit einer digitalen Anzeigetafel, welches das Stadion auf einer Seite abschließt. Um die Sportstätte herum stehen 5000 Parkplätze für die Besucher bereit. Auf der gegenüberliegenden Seite öffnet sich das Stadion zur Landschaft. Es wurde als letztes der zehn Stadien zur Fußball-Europameisterschaft 2004 fertiggestellt.

Im Stadion befinden sich Räumlichkeiten in denen Konferenzen, Messen, Tagungen, Firmenveranstaltungen und Feierlichkeiten veranstaltet werden können. Auch Konzerte finden im Stadion statt.

Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2004 in Braga[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Estádio Municipal de Braga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. stadiumguide.com: Eröffnung des Stadions (englisch)