Estadio Monumental "U"

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio Monumental
Luftbild des Estadio Monumental in Lima
Luftbild des Estadio Monumental in Lima
Daten
Ort PeruPeru Ate, Lima, Peru
Koordinaten 12° 3′ 20,6″ S, 76° 56′ 9,9″ W-12.0557113-76.9360808278.18Koordinaten: 12° 3′ 20,6″ S, 76° 56′ 9,9″ W
Eigentümer Universitario de Deportes
Eröffnung 2. Juli 2000
Erstes Spiel Universitario de Deportes - Sporting Cristal 2:0
Oberfläche Naturrasen
Kosten ca. 146,5 Mio. S/. (ca. 38,5 Mio. )
Architekt Walter Lavalleja Sarriés
Kapazität 80.093 Plätze
Spielfläche 105 x 70 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele der Universitario de Deportes
  • Spiele der peruanischen Fußballnationalmannschaft
  • Sudamericano Femenino 2003
  • Konzerte
Der Haupteinmgang des Estadio Monumental "U"

Das Estadio Monumental "U" (offiziell: Estadio Monumental) ist das vereinseigene Fußballstadion des peruanischen Fußballvereins Universitario de Deportes. Die in der Hauptstadt Lima beheimatete Arena fasst 80.093 Zuschauer und ist damit das größte Fußballstadion Südamerikas. Es ersetzte die alte Spielstätte Estadio Teodoro Lolo Fernández von 1954.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 16. Januar 1991 begannen die Bauarbeiten und wurden von der peruanischen Baufirma GREMCO Progreso International durchgeführt. Nach rund neun Jahren Bauzeit wurde die Spielstätte am 2. Juli 2000 eröffnet. Der Bau wurde vom Architekten Walter Lavalleja Sarriés aus Uruguay entworfen.[1] Die Tribünen bestehen aus zwei Ebenen. Zum einen der untere Teil mit 58.577 Sitzplätzen und 600 Business-Seats (Westtribüne) auf den Rängen. Zum anderen der obere umlaufende Ring mit 1.251 Logen auf vier Ebenen mit insgesamt 20.916 Sitzplätzen. Den Journalisten stehen auf der Pressetribüne 239 Plätze zur Verfügung.[2]

Die Bestuhlung der Ost- und die Westtribüne sind mit mehrfarbigen Sitzen ausgestattet, während der Nord- und der Südrang aus Steinstufen bestehen. Der ganze Sportkomplex mit Stadion hat eine Fläche von 186.542 m² und neben der Spielstätte liegen zwei weitere Fußballfelder. Die Flutlichtanlage besteht aus 160 Scheinwerfern mit jeweils 2.000 Watt Leistung; damit werden insgesamt 2.200 Lux erzeugt. Des Weiteren ist oben auf dem Nordrang eine Anzeigetafel mit 10 x 8 m Größe und auf dem Südrang eine Videowand mit den Maßen 10 x 6 m installiert.[3]

Obwohl es das größte Stadion des Landes ist, fanden die Spiele der Copa América 2004 und der U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2005 in anderen Stadien statt. Beim Turnier Sudamericano Femenino 2003 (Südamerikanische Frauenfußballmeisterschaft) wurden dagegen auch im Estadio Monumental Partien ausgetragen. Zwischen 2002 und 2007 verhinderten die Behörden wegen angeblicher Sicherheitsmängel, dass der Clásico zwischen Universitario de Deportes und Alianza Lima in der Arena ausgetragen wurde.

Peruanische Fußballnationalmannschaft[Bearbeiten]

Für einige Zeit trug die peruanische Fußballnationalmannschaft ihre Heimspiele im Stadion "U" aus, da in der sonstigen Spielstätte Estadio Nacional ein Kunstrasen verlegt wurde und die FIFA das Estadio Garcilaso de la Vega in der in 3.416 m Höhe liegende Stadt Cusco nicht für Länderspiele zulässt. Der Fußball-Weltverband beschloss 2007 eine Höchstgrenze für Stadien von 3.000 m über dem Meeresspiegel. Das Nationalteam von Peru hatte wenig Erfolg im Estadio Monumental. In 15 Spielen nur vier Siege bei sieben Unentschieden und vier Niederlagen.

Datum Gegner Ergebnis Anlass
02. Juni 2001 EcuadorEcuador Ecuador
1:2
WM-Qualifikation 2002
14. Nov. 2001 BolivienBolivien Bolivien
1:1
WM-Qualifikation 2002
30. Mär. 2003 ParaguayParaguay Paraguay
1:0
Freundschaftsspiel
16. Nov. 2003 BrasilienBrasilien Brasilien
1:1
WM-Qualifikation 2006
04. Sep. 2004 ArgentinienArgentinien Argentinien
1:3
WM-Qualifikation 2006
08. Sep. 2007 KolumbienKolumbien Kolumbien
2:2
Freundschaftsspiel
12. Sep. 2007 BolivienBolivien Bolivien
2:0
Freundschaftsspiel
13. Okt. 2007 ParaguayParaguay Paraguay
0:0
WM-Qualifikation 2010
18. Nov. 2007 BrasilienBrasilien Brasilien
1:1
WM-Qualifikation 2010
14. Juni 2008 KolumbienKolumbien Kolumbien
1:1
WM-Qualifikation 2010
06. Sep. 2008 VenezuelaVenezuela Venezuela
1:0
WM-Qualifikation 2010
10. Sep. 2008 ArgentinienArgentinien Argentinien
1:1
WM-Qualifikation 2010
28. Mär. 2009 ChileChile Chile
1:3
WM-Qualifikation 2010
07. Juni 2009 EcuadorEcuador Ecuador
1:2
WM-Qualifikation 2010
05. Sep. 2009 UruguayUruguay Uruguay
1:0
WM-Qualifikation 2010

Konzerte und Veranstaltungen[Bearbeiten]

Auf einer großen Freifläche mit Namen La Explanada hinter der Südtribüne fanden in letzten Jahren viele Konzerte und Veranstaltungen statt. Die Garderoben der Künstler liegen unterhalb der Südtribüne der Fußball-Arena.

Eine Auswahl der Musiker und Gruppen:

Vom 5. bis zum 8. November 2009 fand dort auch ein internationales Treffen der Zeugen Jehovas statt.

Panoramabild[Bearbeiten]

Blick in das Estadio Monumental "U" im Jahr 2009

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Estadio Monumental "U" – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. elpais.com.uy: Bericht über den Architekt Walter Lavalleja Sarriés (spanisch)
  2. fussballtempel.net. Liste peruanischer Stadien
  3. fpf.com.pe: Das Stadion auf der Homepage des peruanischen Fußballverbandes (spanisch)