Estradas de Portugal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EP Estradas de Portugal, SA
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 23. November 2007
Sitz Almada, Portugal
Leitung Almerindo da Silva Marques
Gewinn 80 Millionen Euro[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Branche Verkehrsinfrastruktur
Website www.estradasdeportugal.pt

Im November 2007 wurde EP Estradas de Portugal SA als Folgegesellschaft der EP - Estradas de Portugal, E.P.E. gegründet, die die Agentur für die Straßenverwaltung in Portugal seit 2005 gewesen war. EP Estradas de Portugal SA ist ein Unternehmen, das zu 100 % im Besitz des portugiesischen Staates ist, hat eine 75-jährige Konzession für die Entwicklung, Planung und Instandhaltung des Straßennetzes von Portugal, mit Ausnahme der meisten Provinz-Autobahnen, die durch BRISA SA betrieben werden.

EP ist der Nachfolger der Junta Autónoma das Estradas (JAE), die von 1927 bis 1999 als Behörde existierte, bis sie durch drei Agenturen ersetzt wurde: Instituto das Estradas de Portugal (IEP), Instituto para a Construção Rodoviária (ICOR), und Instituto para a Conservação e Exploração da Rede Rodoviária (ICERR). 2002 wurden sie umstrukturiert und im IEP als Behörde neu zusammengefasst. 2004 wurde das IEP in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und in EP - Estradas de Portugal umbenannt, wobei 100% der Aktien in Staatsbesitz blieben[2].

Seit Anfang 2014 gibt es Pläne seitens der portugiesischen Regierung das Unternehmen mit dem ebenfalls staatlichen Schienennetzbetreiber Rede Ferroviária Nacional zu fusionieren. Dadurch soll es einerseits Betriebskostenersparnisse von gut 15 Millionen Euro geben. Andererseits soll das funsionierte, größere Unternehmen Kredite mit niedrigere Zinsen erhalten, um die zukünftigen Infrastrukturvorhaben finanzieren zu können.[3]

Von EP betriebenen Autobahnen[Bearbeiten]

In Portugal betreibt EP die folgenden Autobahnen unter Konzession:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Webseite von EP Estradas de Portugal SA,

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://investing.businessweek.com/research/stocks/private/snapshot.asp?privcapId=33066523
  2. http://www.estradasdeportugal.pt/index.php/pt/historia
  3. Governo estuda fusão entre a Refer e a Estradas de Portugal. Público, 20. März 2014, abgerufen am 24. März 2014 (portugiesisch).