Eta Orionis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppelstern
η Orionis
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Orion
Rektaszension 05h 24m 28,62s [1]
Deklination -02° 23′ 49,7″ [1]
Scheinbare Helligkeit 3,35 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse B1 V + B2 [1]
B−V-Farbindex -0,17 [2]
U−B-Farbindex -0,92 [2]
R−I-Index -0,23 [2]
Veränderlicher Sterntyp Beta-Lyrae-Stern
Astrometrie
Parallaxe (3,34 ± 1,07) mas [3]
Entfernung [3] (980 ± 310) Lj
(299 ± 96) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis -4,03 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [3]
Rek.-Anteil: (-0,71 ± 1,13) mas/a
Dekl.-Anteil: (-3,46 ± 0,85) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung η Orionis
Flamsteed-Bezeichnung 28 Orionis
Bonner Durchmusterung BD −2° 1235
Bright-Star-Katalog HR 1788 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 35411 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 25281 [3]
SAO-Katalog SAO 132071 [4]
Tycho-Katalog TYC 4757-1588-1[5]
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Eta Orionis (η Orionis / η Ori, auch Saiph[4], Algjebbah[5] oder Ensis (lat. „zweischneidiges Langschwert“; da der Stern die blanke Waffe des Orion repräsentiert)) ist ein Doppelstern im Sternbild Orion, leicht westlich des Oriongürtels zwischen Delta Orionis und Rigel. Eta Orionis gehört zum Orionarm.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  4. Allen, R. H. (1899) Star-Names and Their Meanings, G. E. Stechert, New York, p.316.
    Saiph bezeichnet allerdings auch Kappa Orionis.
  5. Moore, P. (1983) The Guinness Book of Astronomy: Facts and Feats, (2nd ed.), Guinness Superlatives Limited, Middlesex, p.230.