Ethniki Odos 8a

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/GR-N

Ethniki Odos E.O.8a in Griechenland
Ethniki Odos 8a
 European Road 55 number DE.svg European Road 65 number DE.svg European Road 94 number DE.svg
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 215 km

Periferies (Regionen):

Die Ethniki Odos 8a/Εθνική Οδός 8a (griechisch für ‚Nationalstraße 8a‘) ist eine Fernverkehrsstraße in Griechenland zwischen Athen mit der Hafenstadt Patras im Nordwesten des Peloponnes verlaufend. In ihrem Verlauf stellt sie die Europastraßen E 94, E 65, E 55 dar. Sie wird seit Beginn des 21. Jahrhunderts durch die Autobahn 8 schrittweise ersetzt.

Verlauf[Bearbeiten]

Nationalstraße 8a (mit Eisenbahnlinie Athen-Korinth) bei Kakia Skala, Attika.
Ausfahrt Korinth der Autobahn 8

Die Nationalstraße 8a (E 94, E 65, E 55) verbindet Athen mit der Hafenstadt Patras im Nordwesten des Peloponnes. Dabei ersetzt die E.O. 8a als erste Erweiterungsstufe die Nationalstraße 8 (E.O. 8) mit de facto identischem Strecken- und Trassenverlauf.

Die Nationalstraße 8a verlässt in westlicher Richtung Athen in Höhe der Dafni-Kloster und verläuft entlang der Küste zunächst nach Elefsina, passiert die Stadt in ihrem Norden (küstenabseits), und trifft anschließend auf die Autobahn 6 (A6, Attiki Odos) im Westen von Elefsina. Der weitere Streckenverlauf entlang der Küste führt die E.O. 8a bzw. A8 zunächst über Nea Peramos nach Megara, welches im Süden küstennah umgangen wird. Zwischen Megara und Kineta passiert die E.O. 8a bzw. A8 den Steilküstenabschnitt von Kakia Skala, wo im Rahmen des Ausbaus zur A8 zwei Tunnelröhren angelegt wurden. Nach der Passage von Kakia Skala verläuft die E.O. 8a bzw. A8 weiter an der Küste des Saronischen Golfs bis nach Loutraki an der Ostzufahrt des Kanals von Korinth.

Der Kanal von Korinth wird in einer Brücke überquert, wobei die E.O. 8a bzw. A8 bereits auf Korinth am Golf von Korinth zuläuft. Korinth wird im Süden der Stadt in einem Bogen umgangen. Im Westen von Korinth in der Nähe des antiken Korinths zweigt von der E.O. 8a bzw. A8 die Autobahn 7 nach Tripoli und Kalamata ab. Nach diesem Abzweig (Autobahndreieck) endet der Ausbaustatus als Autobahn 8 (A8).

Die GR-EO8a orientiert sich ab dem Westen Korinths an der Südküste des Golf von Korinth nach Westen in Richtung Patras. Im weiteren Verlauf folgt die E.O. 8a immer der Küste bis zur Straße von Rio (-Andirrio). Im Gegensatz zur alten Trasse der E.O. 8 verläuft die E.O. 8a geradliniger und durchquert bis nach Vernadaikia keine Ortschaften innerorts.

Ab Vernadaikia ist die E.O. 8a wieder als Autobahn 8 ausgelegt und hat einen Knotenpunkt mit der E.O. 5 (E 55), die über die Rio-Andirrio-Brücke die Westküste Griechenlands am Ionischen Meer erschließt. Nach der Rio-Andirrio-Brücke verläuft die E.O. 8a in südwestlicher Richtung direkt auf den Osten der Stadt Patras zu. Als E.O. 8 und E.O. 8a führt die Straße direkt nach Patras in das Stadtzentrum; als Autobahn 8 wird Patras in einem Bogen von Nordost nach Südwest bis zum Auftreffen auf Nationalstraße 9 (E.O. 9) umgangen, womit die Westküste des Peloponnes erreicht ist.

Die E.O. 8a (E 94, E 65, E 55) passiert und tangiert folgende Städte und Ballungszentren:

Deckung mit Europastraßen[Bearbeiten]

Folgende Abschnitte der E.O. 8a sind Europastraßen:

Ausbaustand[Bearbeiten]

Große Abschnitte der E.O. 8a sind mittlerweile zur Autobahn 8 (A8) aufgewertet worden. Diese sind:

Diese Abschnitte sind mit 2 Richtungsfahrbahnen ausgebaut (jede Richtungsfahrbahn mit mindestens 2 Fahrspuren und einem Standstreifen). Zwischen Athen und Elefsina hat jede Richtungsfahrbahn 3 Fahrspuren und 1 Standstreifen.

In den verbleibenden Streckenabschnitten (ausgenommen Athen) ist die E.O. 8a als 2-spurige Straße mit Gegenverkehr und jeweils 1 Standstreifen pro Fahrspur ausgebaut. Die Anschlussstellen sind kreuzungsfrei ausgeführt, zumeist sogar mit 2 Richtungsfahrbahnen und Mittelstreifen autobahnähnlich gehalten.

Vernetzung Straße[Bearbeiten]

Folgende Straßenverbindungen werden von der E.O. 8a gekreuzt:

Vernetzung Luftverkehr[Bearbeiten]

Folgende internationale Flughäfen Griechenlands liegen an der E.O. 8a:

  • Athen (via A6)
  • Araxos (Flughafen Patras) via E.O. 9

Weblinks[Bearbeiten]