Eudemos von Rhodos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eudemos von Rhodos (griechisch: Εὔδημος; lateinisch Eudemus; * um 370 v. Chr. in Rhodos, Griechenland; † um 300 v. Chr.) war ein antiker griechischer Philosoph. Er gilt als Begründer der Wissenschaftsgeschichte und einer der wichtigsten Schüler des Aristoteles, dessen Werke er edierte.

Eudemos eigene Studien widmen sich u. a. der aristotelischen Ethik.

Werke[Bearbeiten]

Überliefert sind nur Fragmente: Physik (verwendet von Simplicius), Analytik, Geschichte der Geometrie, Arithmetik, Astronomie, vielleicht auch der Theologie.

Ausgabe[Bearbeiten]

  • Fritz Wehrli (Hrsg.) Eudemus von Rhodos (= Die Schule des Aristoteles. Texte und Kommentar. Heft 8). Schwabe, Basel 1969

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]