Eugen von Schweden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Eugen Napoleon von Schweden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Prinz Eugen
Altarbild von Prinz Eugen in der Kirche von Kiruna

Prinz Eugen (* 1. August 1865 auf Schloss Drottningholm; † 17. August 1947 in Stockholm; eigentlich Prinz Eugen Napoleon Nikolaus) war der jüngste Sohn des schwedischen Königs Oskar II. und dessen Frau Sophia von Nassau. Er war Herzog von Närke und widmete sich neben seinen repräsentativen Pflichten der Malerei.

Leben[Bearbeiten]

Prinz Eugen studierte Malerei bei Wilhelm von Gegerfeld von 1885 bis 1886 und Puvis de Chavannes in Paris von 1887 bis 1889. Er widmete sich vor allem der Landschaftsmalerei. Motive waren anfangs die Kulturlandschaften Sörmlands und Stockholms, ab den 1930er Jahren Österlens in Schonen. Aber auch öffentliche Aufträge nahm Prinz Eugen an. Am bekanntesten sind das Altargemälde in der Kirche von Kiruna und die Fresken im Stockholmer Rathaus.

1905 kaufte er die Waldemarsudde auf der Stockholmer Halbinsel Djurgården und ließ dort eine Villa vom Architekten Ferdinand Boberg im Jugendstil errichten. Als er 1947 starb, vermachte er die Villa mit ihrer Kunstsammlung dem schwedischen Staat. Heute ist die Villa ein Museum, das die Wohnung des Prinzen und eine umfangreiche Gemäldesammlung schwedischer Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts enthält.

Literatur[Bearbeiten]

  • Sebastian Giesen, Ulrich Luckhardt (Hrsg.): Eugen. Ein Prinz malt Schweden, Bielefeld 2006

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • Prinz Eugen von Schweden: 1865 - 1947; Landschaften, Bilder, Stimmungen; Ausstellung im Schloss Mainau vom 23. März bis 25. Juni 1989, mit Ausstellungskatalog
  • Eugen. Ein Prinz malt Schweden; Ausstellung vom 24. September 2006 bis 7. Januar 2007 im Ernst-Barlach-Haus, Hamburg

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eugen von Schweden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien