Eule (Wappentier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eule im Wappen von Uhlstädt

Wenig stilisiert ist die Eule in der Heraldik ein Wappentier.

Welches Tier im Wappen gezeigt wird, muss die Wappenbeschreibung klären. Schleiereule, Kauz und andere, wie Schneeeule sind möglich. Beim letzteren Tier steckt die Farbe gleich im Tiernamen.

Auf beiden Beinen stehend und oft in einer leicht nach heraldisch rechtsgekehrten Haltung wird sie im Wappen dargestellt. Als Symbol der Weisheit ist sie eine gemeine Figur in der Wappenkunst (Heraldik). Schnabel und Beine werden meistens anders gefärbt. Die spitzen Ohren werden hochgestellt oder seitlich abgespreizt. Die Eule sollte immer eine Sitzauflage haben. Im Wappen kann das Tier auch die Flügel ausgebreitet halten. Die Augen werden betont gezeichnet. Alle Haltungen sind nach Möglichkeit zu beschreiben (blasonieren). Teile des Wappentieres sind nicht gebräuchlich.

Der Athene wird die Eule als Attribut beigegeben.

In älterer Literatur wird das Wappentier auch mit Auff bezeichnet. In dieser Art ist es auch ein redendes Wappen der österreichischen Familie Auffenberg.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gert Oswald:Lexikon der Heraldik. Bibliographisches Institut, Leipzig 1984, S. 47.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eule in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien