Euleia heraclei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Euleia heraclei
Euleia heraclei01.jpg

Euleia heraclei

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Unterordnung: Fliegen (Brachycera)
Familie: Bohrfliegen (Tephritidae)
Gattung: Euleia
Art: Euleia heraclei
Wissenschaftlicher Name
Euleia heraclei
(Linnaeus, 1758)

Euleia heraclei ist eine Fliege aus der Familie der Bohrfliegen (Tephritidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fliegen erreichen eine Körperlänge von 4,0 bis 6,0 Millimetern. Ihr Thorax und Hinterleib sind glänzend gelb oder schwärzlich gefärbt, die Seiten des Mesonotums tragen weißliche Längsstreifen. Das Postscutellum ist schwarz. Die Art hat auffällig mit schwarzen Binden gemusterte Flügel. Das Gesicht trägt eine erhabene Längsrippe.

Vorkommen und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Tiere kommen von Europa bis Zentralasien vor. Die Larven minieren in verschiedenen Doldenblütlern, wie Bärenklau (Heracleum), Pastinaken (Pastinaca) oder Wasserschierlingen (Cicuta) und können gelegentlich in der Landwirtschaft Schäden an Sellerie und Pastinaken verursachen.

Belege[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Joachim Haupt, Hiroko Haupt: Fliegen und Mücken. Beobachtung, Lebensweise. 1. Auflage. Naturbuch-Verlag, Jena und Stuttgart 1995, ISBN 3-89440-278-4.