EuroVelo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des EuroVelo Radrouten-Netzes.

Das europäische Radrouten-Netz Eurovelo ist ein Projekt des Europäischen Radfahrer-Verbandes ECF. Bis 2020[1] sollen Radfernwege mit einer Gesamtlänge von über 70.000 Kilometern entstehen, derzeit existiert das Netz auf ca. 45.000 km. [2][3]

Das EuroVelo-Netz besteht aus acht Nord-Süd-Wegen, vier West-Ost-Wegen und zwei Rundwegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Mitte der 1990er Jahre entstand die Idee eines Europaweiten Radwegenetzes. Unter der Leitung der ECF, der dänischen Organisation De Frie Fugle und der britischen Wohlfahrtsverband Sustrans.[4] Seit August 2007 ist die ECF alleine für das Projekt verantwortlich. 2009 forderte das Europäische Parlament die EU-Kommission dazu auf, das Projekt EuroVelo und besonders den Radweg 13 (Iron Curtain Trail) zu unterstützen. Im Dezember 2012 beschloss das Parlament, das Radrouten-Netz in das Projekt TEN aufzunehmen.[5]

EuroVelo-Routen[Bearbeiten]

Die folgende Routenbeschreibung stellt den beabsichtigten endgültigen Ausbau der Route dar. Schnittpunkte mit anderen EuroVelo-Routen sind in Klammern angegeben.

EuroVelo-Routen
Nr. Route Verlauf durchquerte Länder Länge Website
EV1 Atlantikküsten-Route Nordkap (EV7, EV11) – norwegische Küste – Trondheim (EV3) – Bergen (EV12) – Aberdeen (EV12) – Inverness (EV12) – Glasgow – Stranraer – Belfast – Galway (EV2) – Cork – Rosslare – Fishguard – Bristol (EV2) – Plymouth – Roscoff (EV4) – Nantes (EV6) – La Rochelle – Burgos (EV3) – Salamanca – Sagres Norwegen, Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien, Portugal 8186
km
[1]
EV2 Hauptstadt-Route
(in Deutschland:
Europaroute D3)
Galway (EV1) – Dublin – Holyhead – Bristol (EV1) – London (EV5) – Harwich – Rotterdam – Den Haag – Münster (EV3) – Berlin (EV7) – Posen (EV9) – Warschau (EV11) – Minsk – Moskau Irland, Großbritannien, Niederlande, Deutschland, Polen, Weißrussland, Russland 5500
km
[2]
EV3 Pilgerroute Santiago de Compostela – León – Burgos (EV1) – Bordeaux – Tours (EV6) – Orléans (EV6) – Paris – Namur (EV5) – Aachen – Köln (EV15) – Münster (EV2) – Hamburg (EV12) – Flensburg – Viborg – Frederikshavn (EV12) – Göteborg (EV12) – Oslo – Røros – Trondheim (EV1) Spanien, Frankreich, Belgien, Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen 5122
km
[3]
EV4 Mitteleuropa-
Route
Roscoff (EV1) – französische Atlantikküste – Le Havre – Calais (EV5) – Middelburg – Düsseldorf (EV15) – Bonn (EV15) – Frankfurt am Main – Prag (EV7) – Brünn (EV9) – Krakau (EV11) – Lvov – Kiew Frankreich, Belgien, Deutschland, Tschechien, Polen, Ukraine 4000
km
EV5 Via Romea Francigena London (EV2) – Canterbury – Calais (EV4) – Brüssel – Namur (EV3) – Luxemburg – Saarbrücken – Straßburg (EV15) – Basel (EV6) – Luzern – Mailand – Piacenza (EV8) – Parma – Florenz (EV7) – Siena – Rom (EV7) – Brindisi Großbritannien, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Deutschland, Schweiz, Italien 3900
km
EV6 Atlantik-
Schwarzes Meer
(Fluss-Route)
Nantes (EV1) – Tours (EV3) – Orléans (EV3) – Nevers – Chalon-sur-Saône – Basel (EV5) – Passau – Linz – Ybbs (EV7) – Wien (EV9) – Bratislava – Budapest – Belgrad (EV11) – Bukarest – Constanta Frankreich, Schweiz, Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Rumänien 4448
km
[4]
EV7 Sonnen-
Route
Nordkap (EV1, EV11) – Haparanda (EV10) – Sundsvall (EV10) – Mittelschweden – Kopenhagen (EV10) – Gedser – Rostock (EV10) – Berlin (EV2) – Prag (EV4) – Ybbs (EV6) – Salzburg – Mantua (EV8) – Bologna – Florenz (EV5) – Rom (EV5) – Neapel – Syracus – Malta Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Malta 7409
km
EV8 Mittelmeer-
Route
Cádiz – Málaga – Almería – Valencia – Barcelona – Monaco – Piacenza (EV5) – Mantua (EV7) – Ferrara – Venedig – Triest (EV9) – Rijeka – Split – Dubrovnik – Tirana – Patras – Athen (EV11) – Nikosia Spanien, Frankreich, Monaco, Italien, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Zypern 5888
km
EV9 Ostsee-
Adria
(Bernsteinroute)
Danzig (EV10) – Posen (EV2) – Wrocław - Olmütz – Brünn (EV4) – Wien (EV6) – Maribor – Ljubljana – Triest (EV8) – Pula Polen, Tschechien, Österreich, Slowenien, Italien, Kroatien 1930
km
EV10 Ostseeküsten-
Radweg
(Hanse-Runde)
St. Petersburg – Helsinki (EV11) – Vaasa – Oulu – Haparanda (EV7) – Sundsvall (EV7) – Stockholm – Ystad – Malmö – Kopenhagen (EV7) – Odense – Rostock (EV7) – Danzig (EV9) – Kaliningrad – Riga – Tallinn (EV11) – St. Petersburg Russland, Finnland, Schweden, Dänemark, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland 7980
km
EV11 Osteuropa-
Route
Nordkap (EV1, EV7) – Finnische Seenplatte – Helsinki (EV10) – Tallinn (EV10) – Tartu – Vilnius – Warschau (EV2) – Krakau (EV4) – Kosice – Belgrad (EV6) – Skopje – Thessaloniki – Athen (EV8) Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Ungarn, Serbien, Mazedonien, Griechenland 5984
km
EV12 Nordseeküsten-
Radweg
Bergen (EV1) – Stavanger – Kristiansand – Göteborg (EV3) – Varberg – Grenaa – Frederikshavn (EV3) – Hirtshals – Esbjerg – Hamburg (EV3) – Den Haag (EV2) – Rotterdam – Harwich (EV2) – Hull – Newcastle – Edinburgh – Aberdeen (EV1) – Inverness (EV1) – Thurso – Orkney – Shetland – Bergen (EV1) Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Großbritannien 5932
km
[5]
EV13 Eiserner-Vorhang-Route
(Iron Curtain Trail)
Kirkenes – Inari – Virolahti (EV10) – Sankt Petersburg – Tallinn (EV11) – Riga – Klaipėda – Kaliningrad – Gdansk (EV9) – Warnemünde (EV7) – Ilsenburg (EV2) – Eisenach – Mödlareuth – Cheb (EV4) – Waldmünchen – Ceske Velenice (EV7) – Breclav (EV9) – Sopron – Beli Manastir (EV6) – Szeged – Moldova Veche – Pirot – Tran – Berovo – Svilengrad – Edirne – Carelo am Schwarzen Meer Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Serbien, Bulgarien, Mazedonien, Griechenland, Türkei 9000
km und mehr
[6]
EV15 Rheinradweg Andermatt – Chur – Schaffhausen – Basel (EV6) – Huningue – Neuf-Brisach – Straßburg (EV5) – Lauterbourg – Karlsruhe – Ludwigshafen – Mannheim – Mainz – Wiesbaden – Bingen – Koblenz – Bonn – Köln – Düsseldorf – Duisburg – Xanten – Arnhem – Utrecht – Rotterdam Schweiz, Frankreich, Deutschland, Niederlande 1320
km
[7]
Legende - Grün: Nord-Süd / Blau: West-Ost / Rot: Rundwege

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. EuroVelo The European cycle route network, Broschüre (Mai 2009)
  2. The European Cycle Route Network Eurovelo, Studie im Auftrag des Europäischen Parlaments, 2012
  3. Eurovelo-Projektwebsite des ECF (abgerufen am 30. August 2014)
  4. Geschichtssparte der Website des EuroVelo-Projekts (Abgerufen am 9.Dezember 2012)
  5. Bericht über den Beschluss des EP beim ADFC

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: EuroVelo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien