Eurobodalla-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eurobodalla-Nationalpark
Süßwassersee im Eurobodalla-Nationalpark
Süßwassersee im Eurobodalla-Nationalpark
Eurobodalla-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-36.130555555556150.11555555556Koordinaten: 36° 7′ 50″ S, 150° 6′ 56″ O
Lage: New South Wales, Australien
Besonderheit: Lotsenstation, Schiffswracks
Fläche: 29,13 km²
Gründung: 22. Dezember 1995
Eurobodalla-Nationalpark bei Dalmeny
Eurobodalla-Nationalpark bei Dalmeny
1080 Beach bei Narooma
1080 Beach bei Narooma
i2i3i6

Der Eurobodalla-Nationalpark ist ein Nationalpark im Südosten des australischen Bundesstaates New South Wales, 268 Kilometer südlich von Sydney an der Küste des Pazifiks um die Städte Narooma und Moruya.[1]

Der Park ist in mehrere Küstenabschnitte zwischen Moruya Heads und südlich von Narooma aufgeteilt. Er beginnt an der Mündung des Deua River und umfasst auch die Mündung des Tuross River.[2] Zu erreichen ist der Park über den Princes Highway.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Park sind:[3]

  • Wrack der SS Monaro
  • Lotsenstation am South Head in Moruya
  • Friedhof am Toragy Point
  • Wrack der Kameruka

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eurobadalla National Park- How to get there. Office of Environment & Heritage. NSW National Parks & Wildlife Service
  2. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing Pty. Ltd. Archerfield QLD (2007). ISBN 978174193232-4. S. 35
  3. Eurobodalla National Park – Cultural Sites. Office of Environment & Heritage. NSW National Parks & Wildlife Service