Eurocopter EC 175

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eurocopter EC 175
EC 175 bei einer Flugvorführung
Typ: Leichter Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland:

FrankreichFrankreich Frankreich
DeutschlandDeutschland Deutschland
China VolksrepublikChina Volksrepublik China

Hersteller:
Erstflug: 4. Dezember 2009
Indienststellung: In Entwicklung
Stückzahl: 2

Der Mehrzweckhubschrauber EC175 ist eine Gemeinschaftsentwicklung der deutsch-französischen Unternehmensgruppe Airbus Helicopters (früher Eurocopter) und der chinesischen Harbin Aviation Industry Group, die chinesische Bezeichnung lautet HAI Z-15. Der Hubschrauber wurde mit Blick auf das künftige Einsatzspektrum – in erster Linie Flüge über offene See – konstruiert und ist deshalb besonders auf die Anforderungen von Personentransporten der Öl- und Gasindustrie auf Ölplattformen sowie bei Such- und Rettungsflügen abgestimmt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Entwicklung startete offiziell im Dezember 2005 während eines Besuches des chinesischen Premierministers in Frankreich, wobei schon bei einem Besuch des französischen Präsidenten im Jahr 2004 entsprechende Übereinkünfte getroffen wurden.[1] Die Konstruktion wurde Ende 2007 abgeschlossen und ein Modell Anfang 2008 öffentlich präsentiert. Bisher liegen 114 Bestellungen vor. Die erste der Rumpfstrukturen, die bei Harbin Aviation Industries in China hergestellt werden, wurde am 15. November 2008 fertiggestellt, die Endmontage findet bei Eurocopter in Frankreich statt.

Der Erstflug fand am 4. Dezember 2009 mit der Registrierung F-WWPB statt, wobei die letzten beiden Buchstaben "PB" für den Testpiloten Patrick Bremond stehen. Am 17. Dezember 2009 folgte im Eurocopter Werk in französischen Marignane die offizielle Premiere und der erste Flug vor Publikum. Die europäische EASA-Zulassung (nach CS-29) ist für 2013 und die Auslieferung für Ende 2013 vorgesehen. Der 45-minütige Testflug eines zweiten Prototyps war am 18. Dezember 2010.[2] Die erste EC175 (F-WMXB) der Serienausführung hatte ihren ersten Flug in der ersten Dezemberwoche 2012, während die Auslieferung an die ersten Kunden im September 2013 erfolgen soll.[3]

Technik[Bearbeiten]

Das Modell ist in der 7-Tonnen Gewichtsklasse zwischen der AS365 Dauphin bzw. EC155 und der AS332 / EC225 Super Puma angesiedelt. Die EC175 kann bei einer Bestuhlung mit fünf Sitzreihen bis zu 16 Passagiere aufnehmen. Sie wird von zwei Wellenturbinen Pratt & Whitney PT6C-67E mit vollautomatischer digitaler Triebwerkleistungssteuerung angetrieben. Sie besitzt einen fünfblättrigen Spheriflex-Hauptrotor und einen konventionellen dreiblättrigen Heckrotor. Als Höchstgeschwindigkeit werden etwa 280 km/h, als Reichweite ca. 750 km angegeben. Zu den vier Unterflurtanks mit insgesamt etwa 2.000 Liter Fassungsvermögen können optional noch zwei 250-Liter-Zusatztanks installiert werden.[4] Der Hubschrauber verfügt über ein von Eurocopter entwickeltes „Helionix“ Glascockpit mit vier 15 x 20 cm großen Bildschirmen und ein automatisches Vier-Achsen-Flugsteuerungssystem. Zur Sicherheit ist er mit aufblasbaren Schwimmkörpern ausgestattet, die ihn im Notfall bis zu einem Seegang von Stärke 6 schwimmfähig halten sollen. Zusätzlich können die acht großen Fenster im Notfall zur Evakuierung herausgesprengt werden und das Hauptgetriebe funktioniert selbst bei vollständigem Ölverlust noch mindestens 30 Minuten. Als weitere Besonderheit kann das linke Triebwerk entkuppelt und am Boden als Hilfstriebwerk (APU) genutzt werden.

Weitere Ausstattungsmerkmale beinhalten Rettungsinseln, ein Hubschrauber-Terrainhinweis- und Warnsystem (engl. HTAWS), ein Nutzungs- und Zustands-Überwachungsystem (engl. HUMS), eine Seilwinde für Frachtgüter und eine Hochleistungsklimaanlage.[2]

Kenngröße EC175
Besatzung: 2 (Crew) + 16 - 17 (Passagiere)
Gesamtlänge: 18,06 m (bei Rotorlängen)
Rumpflänge: 15,68 m
Rumpfbreite: 3,35 m
Rotordurchmesser: 14,80 m
Höhe: 5,34 m
Leergewicht: 4.603 kg
Maximales Startgewicht: 7.500 kg
Maximale Nutzlast: k.A.
Höchstgeschwindigkeit: 175 kt
Marschgeschwindigkeit: k.A.
Dienstgipfelhöhe: 15.000 ft
Steigrate: k.A.
Flugreichweite: k.A.
Tankinhalt 2.616 Liter
Triebwerk: 2 × Pratt & Whitney PT6C-67E
Wellenleistung: 1227 kW (Dauerleistung)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: EC 175 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • FliegerRevue 4/2008, S. 34, Neues Arbeitspferd - EC175
  1. Webseite über die EC175
  2. a b Pressemitteilung Eurocopter.
  3. First Production EC175 Flown, in AIR International, Februar 2013, S. 29
  4. Datenblatt bei FlugRevue