Eurogress Aachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupteingang

Das Eurogress Aachen ist ein Kongress- und Veranstaltungszentrum der Stadt Aachen. Er wird als Betrieb gewerblicher Art (BGA) verwaltet von der Eurogress Aachen Betriebs GmbH.[1] Zusammen mit dem Hotel Quellenhof und dem Neuen Kurhaus Aachen liegt das Eurogress am Rande der Innenstadt in einem großen Parkgelände, dem Stadtgarten Aachen. Unter einem Dach stehen drei Säle mit einem Fassungsvermögen von 1700, 650 und 430 Personen in Reihenbestuhlung sowie 16 Konferenzräume mit 15 bis 420 Plätzen zur Verfügung.

Baugeschichte[Bearbeiten]

Das Kongresszentrum wurde anstelle der 1914 erbauten Wandelhalle errichtet, die im Zweiten Weltkrieg beschädigt und nicht wieder aufgebaut wurde. Am 5. Februar 1975 hat der Rat der Stadt Aachen den Beschluss zum Bau einer neuen Stadthalle gefasst. Für das Bauprojekt wurden 46,5 Millionen DM veranschlagt.[2] Das nach Plänen des Architekten Erwin Schiffer gestaltete Kongresszentrum wurde am 4. September 1977 eingeweiht. Das zugehörige Parkhaus Eurogress verfügt über rund 600 Stellplätze.

In den Jahren 1998 bis 2009 wurde das von dem Aachener Bauunternehmen Grünzig GmbH erbaute Haus grundlegend saniert. Auch die Veranstaltungstechnik wurde und wird ständig erneuert und auf aktuellem Stand gehalten.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Räumlichkeiten, ihre Ausstattung und die Akustik erlauben die Durchführung von Veranstaltungen aller Genres. Kongresse, Tagungen und Seminare, Messen und kongressbegleitende Ausstellungen, Konzerte der E-Musik und U-Musik, Theater- und Kabarettaufführungen, Musicals, Bälle und Karnevalsveranstaltungen, Verkaufsausstellungen und Flohmärkte.

Das Haus ist regelmäßige Spielstätte des Sinfonieorchesters des Stadttheaters Aachen und der Meisterkonzerte der Konzertdirektion Weinert. Der Schwerpunkt bei den Kongressen und Tagungen liegt bei technisch- und medizinisch-wissenschaftlichen Kongresse und Tagungen, oft in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen. Tagungsbegleitende Ausstellungen, Partys, Flohmärkte und Messen finden meist auf den etwa 3000 m² Foyerfläche statt. Die überregional bekannte Karnevalsveranstaltung Verleihung des Orden wider den tierischen Ernst findet alljährlich im Eurogress statt..

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eurogress Aachen Betriebs GmbH
  2. Hans Siemons: Geschichte Aachens in Daten 1965–2000. Mayer, Aachen, Seite 561, ISBN 3-87519-214-1

Weblinks[Bearbeiten]

50.7820805555566.0919Koordinaten: 50° 46′ 55,5″ N, 6° 5′ 30,8″ O