Europäische Kendō-Föderation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Europäischen Kendō-Föderation

Die Europäische Kendō-Föderation (EKF, engl. European Kendo Federation) ist die Dachorganisation für die japanischen Budō-Disziplinen Kendō, Iaidō und Jōdō in Europa.

Sie hat etwa vierzig Mitgliedstaaten, zu denen auch außereuropäische Länder gehören. Seit 1974 wird von der EKF jedes Jahr in dem keine Kendō-Weltmeisterschaft ausgetragen wird (alle drei Jahre) die Kendō-Europameisterschaft organisiert. 2008 wurde die 22. EM in Helsinki, 2010 die 23. EM in Debrecen und 2011 die 24. EM in Gdynia veranstaltet. Für 2013 hat der Deutscher Kendobund den Zuschlag für die Ausrichtung in Berlin bekommen.

Daneben werden von der EKF Graduierungsprüfungen und Lehrgänge veranstaltet. Präsident ist der Belgier Alain Ducarme. Die EKF ist Mitglied der Internationalen Kendo-Föderation.

Mitglieder[Bearbeiten]

AndorraAndorra Andorra OsterreichÖsterreich Österreich BelgienBelgien Belgien BulgarienBulgarien Bulgarien KroatienKroatien Kroatien TschechienTschechien Tschechien DanemarkDänemark Dänemark EstlandEstland Estland FinnlandFinnland Finnland FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GriechenlandGriechenland Griechenland UngarnUngarn Ungarn IslandIsland Island IrlandIrland Irland IsraelIsrael Israel ItalienItalien Italien JordanienJordanien Jordanien LettlandLettland Lettland LitauenLitauen Litauen LuxemburgLuxemburg Luxemburg MaltaMalta Malta MontenegroMontenegro Montenegro MosambikMosambik Mosambik NorwegenNorwegen Norwegen PolenPolen Polen PortugalPortugal Portugal MazedonienMazedonien Mazedonien RumänienRumänien Rumänien RusslandRussland Russland SerbienSerbien Serbien SlowakeiSlowakei Slowakei SudafrikaSüdafrika Südafrika SpanienSpanien Spanien SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz NiederlandeNiederlande Niederlande TurkeiTürkei Türkei

Weblinks[Bearbeiten]