Europäische Rundfunk- und Fernseh-GmbH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Europäische Rundfunk- und Fernseh-GmbH ist die älteste in Deutschland betriebene private Rundfunkgesellschaft. Sie wurde im Jahr 1955 gegründet, da der Sonderstatus im Saarland privaten Rundfunk zuließ.

Am 1. April 1955 begann der Sendebetrieb in Felsberg-Berus auf Langwelle (Programm: Europe 1). Auch nach der Angliederung des Saarlands an Deutschland durfte die Europäische Rundfunk- und Fernseh-AG das Programm Europe 1 weiter ausstrahlen, unter der Prämisse allerdings, nur auf Französisch zu senden. Bis 1983 war die Europäische Rundfunk- und Fernseh-AG der einzige private Rundfunksender in Deutschland. Heute werden in vielen Gebieten Frankreichs die Programme der Europäischen Rundfunk- und Fernseh-AG auch auf UKW verbreitet.

Im Unterschied zu RTL spielen Beteiligungen der Europäischen Rundfunk- und Fernseh-AG am deutschen Medienmarkt nur eine geringe Rolle. Die Europäische Rundfunk- und Fernseh-AG ist am Privatsender Radio Salü und am Hitradio 100’5 mehrheitlich beteiligt. Eine weitere Beteiligung besteht bei Jam FM.

Siehe auch[Bearbeiten]