Europäisches Dokumentationszentrum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Europäischen Dokumentationszentren (EDZ) sind Teil des Europe Direct Informationsnetzwerks der Europäischen Kommission. Sie gewährleisten, dass die Dokumente und Publikationen der EU für Forschung und Lehre, aber auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich sind.

Geschichte und Organisation[Bearbeiten]

Die Europäischen Dokumentationszentren (EDZ) wurden 1963 durch die Europäische Kommission gegründet und gehören dem Europe Direct Informationsnetzwerk an. In den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union arbeiten zurzeit ungefähr 550 Europäische Dokumentationszentren, darunter 50 in Deutschland. Sie sind vorwiegend Universitäten, Universitätsbibliotheken und wissenschaftlichen Institutionen angegliedert.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Europäischen Dokumentationszentren erschließen die Dokumente und Veröffentlichungen, die sie von den Einrichtungen der Europäischen Union erhalten, und stellen sie Hochschulangehörigen, Studierenden und Bürgerinnen und Bürgern, die an europäischen Themen interessiert sind, zur Verfügung. Außerdem beraten sie beim Umgang mit dem elektronischen Informationsangebot der EU-Einrichtungen, führen Recherchen und Schulungen durch. Informationen über die Europäische Union als Beitrag zum Integrationsprozess. Die Europäischen Dokumentationszentren unterstützen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Universitäten und wissenschaftlichen Institutionen in der Forschung und Lehre zum europäischen Integrationsprozess. Sie leisten an den Hochschul- und Forschungseinrichtungen einen Beitrag zur Transparenz des europäischen Entscheidungsprozesses. Sie unterstützen die Nutzer im akademischen Umfeld bei der Literatursuche zu europäischen Themen und bieten Informations- und Recherchekompetenz für europäische Fragestellungen.

Datenbanken und Publikationen der Europäischen Union[Bearbeiten]

Europäische Dokumentationszentren bieten freien Zugriff auf

Datenbanken der EU:

Amtliche Veröffentlichungen:

  • Amtsblatt der EU
  • Verträge
  • Sammlung der Rechtsprechung
  • Kommissionsdokumente (KOM)
  • Publikationen des Amtes für Veröffentlichungen (OPOCE)
  • und andere

Weblinks[Bearbeiten]