Europäisches Jugendparlament

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europäisches Jugendparlament in Deutschland e. V.
The EYP logo
Typ Politische Bildungsarbeit
Gründung 1990
Sitz Berlin, Deutschland
Personen

Franziska Maier, Vorstandsvorsitzende

Aktionsraum Europa
Schwerpunkt Europapolitik, Internationale Politik
Website www.eyp.de/

Das Europäische Jugendparlament in Deutschland e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und eine der 36 nationalen Unterorganisationen des European Youth Parliament (EYP). Es setzt sich seit seiner Gründung 1990 für die politische Bildung und interkulturelle Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen ein.

Der Verein wird ehrenamtlich von Schülern und Studenten getragen und hat kein politisches Mandat. Vielmehr will es mit politischer Bildungsarbeit die Zukunft Europas positiv beeinflussen. An den Veranstaltungen des Vereins nehmen jährlich mehrere hundert Jugendliche aus ganz Europa teil. Während der Sitzungen werden aktuelle europapolitische Themen diskutiert sowie der kulturelle Austausch von Jugendlichen gefördert.

Jede Sitzung besteht aus Teambuilding (gruppendynamische Vorbereitung), Committee Work (Ausschussarbeit) und General Assembly (parlamentarische Vollversammlung). Zu den mehrtägigen Veranstaltungen wird auch ein Rahmenprogramm angeboten, das den Teilnehmern nicht nur die Möglichkeit zum politischen, sondern auch zum kulturellen Austausch bietet.

Nationale Auswahlsitzung[Bearbeiten]

Das Europäische Jugendparlament veranstaltet seit 1990 jährlich die Nationale Auswahlsitzung als Schulwettbewerb. An der ersten Runde der Nationalen Auswahl nehmen bundesweit über 800 Schüler aus über 80 Schulen mit gymnasialer Oberstufe teil. Auf Grund der Bewerbungsresolutionen werden jeweils zwölf Schuldelegationen für drei Regionale Auswahlsitzungen im Norden, Süden und in Mitteldeutschland ausgewählt. Die jeweils vier besten Delegationen auf diesen Vorauswahlsitzungen werden schließlich auf die Nationale Auswahlsitzung eingeladen. 2013 fand diese Anfang Juni in Kiel statt. Wiederum die besten zwei Delegationen vertreten Deutschland auf den Internationalen Sitzungen des European Youth Parliament. Als Gewinner standen im Jahr 2012 das Lessing-Gymnasium Frankfurt und das Gymnasium Oberalster aus Hamburg fest. Die Delegation aus Frankfurt vertrat im November Deutschland auf der Internationalen Sitzung in Amsterdam, während die Hamburger Schule an der Internationalen Sitzung in München 2013 teilnahm.

Europäische Foren[Bearbeiten]

Neben der nationalen Auswahlsitzung haben Schülerinnen und Schüler aus Deutschland die Möglichkeit an Europäischen Foren teilzunehmen. Diese bringen bis zu 100 Jugendliche aus ganz Europa zusammen, um im gewohnten Format (aber ohne Wettbewerb) europäische Themen zu debattieren.

Schließlich bietet das Format „Das EJP an der Schule“ seit 2010 Schulen die Möglichkeit, dreitägige Schülerforen direkt in ihrem Ort und in ihren Räumlichkeiten zu organisieren.

Um den Kontakt zwischen den ehemaligen Mitgliedern des EJP zu bewahren, zu vertiefen und zu erweitern, wurde 2004 die European Alumni Association (EAA) mit Sitz in Berlin gegründet.

Vorsitz und Kuratorium[Bearbeiten]

Die Vorsitzende ist Franziska Maier, ihr Stellvertreter ist Lorenz Stree. Das nationale Kuratorium bilden Klaus Hänsch, Karl Otto Pöhl, Hans-Gert Pöttering, André Schmitz, Gesine Schwan, Michaele Schreyer und Christina Weiss.

Weblinks[Bearbeiten]