Europapokal der Landesmeister 1981/82

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Europapokal der Landesmeister 1981/82 war die 27. Auflage des Wettbewerbs. 33 Klubmannschaften nahmen teil, darunter 32 Landesmeister der vorangegangenen Saison und mit dem FC Liverpool der Titelverteidiger. Das Finale setzte die UEFA für den 26. Mai 1982 im Rotterdamer Feijenoord-Stadion an.

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit (bis auf das Finale) Hin- und Rückspielen um die Krone des europäischen Vereinsfußballs. Bei Torgleichstand zählte zunächst die größere Zahl der auswärts erzielten Tore; gab es auch hierbei einen Gleichstand, wurde das Rückspiel verlängert und ggf. sofort anschließend ein Elfmeterschießen zur Entscheidung ausgetragen.

Vorrunde[Bearbeiten]

Das Hinspiel fand am 25. August, das Rückspiel am 1. September 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AS Saint-Étienne  FrankreichFrankreich 1:3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR BFC Dynamo 1:1 0:2

1. Runde[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 16., die Rückspiele am 30. September 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Widzew Łódź  PolenPolen 2:6 BelgienBelgien RSC Anderlecht 1:4 1:2
BFC Dynamo  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR (a)3:3(a) SchweizSchweiz FC Zürich 2:0 1:3
Celtic Glasgow  SchottlandSchottland 1:2 ItalienItalien Juventus Turin 1:0 0:2
Ferencváros Budapest  Ungarn 1957Ungarn 3:5 TschechoslowakeiTschechoslowakei TJ Baník Ostrava OKD 3:2 0:3
Hibernians Paola  MaltaMalta 02:10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Roter Stern Belgrad 1:2 1:8
Oulun Palloseura  FinnlandFinnland 0:8 EnglandEngland FC Liverpool 0:1 0:7
Benfica Lissabon  PortugalPortugal 4:0 Zypern RepublikRepublik Zypern Omonia Nikosia 3:0 1:0
FK Austria Wien  OsterreichÖsterreich 3:2 Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien FK Partizani Tirana 3:1 0:1
Dynamo Kiew  SowjetunionSowjetunion 2:1 TurkeiTürkei Trabzonspor 1:0 1:1
Start Kristiansand  NorwegenNorwegen 1:4 NiederlandeNiederlande AZ’67 Alkmaar 1:3 0:1
Aston Villa  EnglandEngland 7:0 IslandIsland Valur Reykjavík 5:0 2:0
FC Progrès Niederkorn  LuxemburgLuxemburg 1:5 NordirlandNordirland Glentoran FC 1:1 0:4
Kjøbenhavns Boldklub  DanemarkDänemark (a)3:3(a) IrlandIrland Athlone Town 1:1 2:2
Östers IF  SchwedenSchweden 0:6 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Bayern München 0:1 0:5
ZSKA Sofia  Bulgarien 1971Bulgarien 1:0 Spanien 1977Spanien Real Sociedad 1:0 0:0
CS Universitatea Craiova  Rumänien 1965Rumänien 3:2 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus 3:0 0:2

2. Runde[Bearbeiten]

Spielszene aus dem Hinspiel zwischen AZ Alkmaar und dem FC Liverpool

Die Hinspiele fanden am 21. Oktober, die Rückspiele am 4. November 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
TJ Baník Ostrava OKD  TschechoslowakeiTschechoslowakei 3:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Roter Stern Belgrad 3:1 0:3
RSC Anderlecht  BelgienBelgien 4:2 ItalienItalien Juventus Turin 3:1 1:1
AZ’67 Alkmaar  NiederlandeNiederlande 4:5 EnglandEngland FC Liverpool 2:2 2:3
ZSKA Sofia  Bulgarien 1971Bulgarien 3:2 NordirlandNordirland Glentoran FC 2:0 1:2 n.V.
Kjøbenhavns Boldklub  DanemarkDänemark 2:4 Rumänien 1965Rumänien CS Universitatea Craiova 1:0 1:4
Benfica Lissabon  PortugalPortugal 1:4 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Bayern München 0:0 1:4
FK Austria Wien  OsterreichÖsterreich 1:2 SowjetunionSowjetunion Dynamo Kiew 0:1 1:1
BFC Dynamo  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR (a)2:2(a) EnglandEngland Aston Villa 1:2 1:0

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 3., die Rückspiele am 17. März 1982 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CS Universitatea Craiova  Rumänien 1965Rumänien 1:3 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Bayern München 0:2 1:1
RSC Anderlecht  BelgienBelgien 4:2 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Roter Stern Belgrad 2:1 2:1
Dynamo Kiew  SowjetunionSowjetunion 0:2 EnglandEngland Aston Villa (1)0:0(1) 0:2
FC Liverpool  EnglandEngland 1:2 Bulgarien 1971Bulgarien ZSKA Sofia 1:0 0:2 n.V.

1 Das Hinspiel fand in Simferopol statt.

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 7., die Rückspiele am 21. April 1982 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
ZSKA Sofia  Bulgarien 1971Bulgarien 4:7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Bayern München 4:3 0:4
Aston Villa  EnglandEngland 1:0 BelgienBelgien RSC Anderlecht 1:0 0:0

Finale[Bearbeiten]

Aston Villa FC Bayern München
Aston Villa
26. Mai 1982 in Rotterdam (Feijenoord-Stadion)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 46.000
Schiedsrichter: Georges Konrath (FrankreichFrankreich Frankreich)
FC Bayern München


Jimmy Rimmer (10. Nigel Spink) - Kenny Swain, Allan Evans, Ken McNaught, Gary Williams - Des Bremner, Dennis Mortimer (C)Kapitän der Mannschaft , Gordon Cowans - Gary Shaw, Peter Withe, Tony Morley
Trainer: Tony Barton
Manfred Müller - Hans Weiner - Wolfgang Dremmler, Klaus Augenthaler, Udo Horsmann - Reinhold Mathy (52. Günter Güttler), Wolfgang Kraus (79. Kurt Niedermayer), Paul Breitner, Bernd Dürnberger - Dieter Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge (C)Kapitän der Mannschaft
Trainer: Pál Csernai (Ungarn 1957Ungarn Ungarn)
Tor 1:0 Peter Withe (67.)
Gelbe Karten Gary Williams

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 DeutscherDeutscher Dieter Hoeneß FC Bayern München 7
2 DeutscherDeutscher Karl-Heinz Rummenigge FC Bayern München 6
3 DeutscherDeutscher Paul Breitner FC Bayern München 5
BelgierBelgier William Geurts RSC Anderlecht
5 TschechoslowakeTschechoslowake Lubomír Knapp TJ Baník Ostrava OKD 4
EngländerEngländer Tony Morley Aston Villa
JugoslaweJugoslawe Dušan Savić Roter Stern Belgrad

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]