Europawahl in Bulgarien 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europarl logo.svg

Die Europawahl 2009 fand in Bulgarien am 7. Juni 2009 statt.

Nach der eventuellen Ratifizierung des Vertrages von Lissabon würde Bulgarien über 18 Europaabgeordnete verfügen, während ihre Anzahl zurzeit 17 ist. Wahlberechtigt waren 6.293.980 Wähler. Die Wahlbeteiligung lag bei 37,49 %.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Die Wahl führte zu folgendem Ergebnis*:[1][2][3][4]

Partei Stimmen Prozent Sitze
(Änderung zu 2007)
Fraktion im
EU-Parlament
GERB 627.693 24,36 5 (±0) EPP-ED
Koalition für Bulgarien (BSP, KPB, Partija Roma, Dwischenie za Sozialen Humanizam,
Agrarunion Al. Stambolijski, Partei Nowa Sora)
476.618 18,5 4 (–1) SPE
Dwischenie sa Prawa i Swobodi (DPS) 364.197 14,14 3 (–1) ALDE
Ataka 308.052 11,96 2 (–1)
Nationale Bewegung für Stabilität und Fortschritt (NDSW) 205.146 7,96 2 (+1) ALDE
Blaue Koalition (SDS, DSB, BSNS, BSDP und RDP) 204.817 7,95 1 (+1) EPP-ED
Andere 14,99

* Nach der Ratifizierung des Vertrages von Lissabon wird Bulgarien über 18 Europaabgeordnete verfügen, bis dahin jedoch über 17. Die Partei GERB stellt somit 5, die „Koalition für Bulgarien“ 4, DPS 3, Ataka und NDWS je 2 und die Blaue Koalition 1 (+1 nach der Ratifizierung des Vertrages von Lissabon).[5][6]

Gewählte Abgeordnete[Bearbeiten]

Gewählte Abgeordnete nach Partei und Stimmen
Partei Abgeordnete
GERB Wladimir Urutschew
GERB Iliana Iwanowa
GERB Emil Stojanow
GERB Marija Nedeltschewa
GERB Andrej Kowatschew*
Koalition für Bulgarien Iwajlo Kalfin
Koalition für Bulgarien Ilijana Jotowa
Koalition für Bulgarien Kristian Wigenin
Koalition für Bulgarien Ewgeni Kirilow
Dwischenie sa Prawa i Swobodi Felis Chjusmenowa
Dwischenie sa Prawa i Swobodi Wladko Panajotow
Dwischenie sa Prawa i Swobodi Metin Kasak
Ataka Dimitar Stojanow
Ataka Slawtscho Binew
NDSW Antonija Parwanowa
NDSW Stanimir Iltschew**
Blaue Koalition Nadeschda Nejnski
Blaue Koalition Swetoslaw Malinow***

* Am 23. Juli 2009 wurde Rumjana Schelewa als Außenministerin in der Regierung von Bojko Borissow (ERB) vorgestellt. Als Nachrücker wird somit die Nummer 6 in der Liste der GERB, Andrej Kowatschew, den Platz als Abgeordneter im EP einnehmen.
** Am 10. Juli 2009 entschied sich Meglena Kunewa, ihren Posten als EU-Kommissarin zu behalten, statt als Abgeordnete im Europäischen Parlament auf die europäische Politik Einfluss zu nehmen. Auf ihren Platz als Abgeordneter für die NDSW ist als Dritter in der Liste Stanimir Iltschew nachgerückt.[7]
*** Swetoslaw Malinow ist Beobachter und wird erst mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon Mitglied des Europaparlaments.

Umfragen[Bearbeiten]

Quelle Datum GERB BSP DNDSW Koalition Ataka Blaue Koalition Andere
Alpha Research März 19,2 % 14,1 % 6,0 % 6,8 % 4,9 %
Alpha Research April 24 % 18 % 15 % 8 % 7 %
NCIOM 19. Mai 32,4 % 26,8 % 12,1 % 11 % 6,2 % 6,8 %
Skala 28. Mai 31,99 % 20,89 % 13,61 % 9,70 % 10,21 % 13,1 %
MBMD 31. Mai 30,00 % 25,00 % 19,00 % 8,10 % 6,07 % 7,1 %
Skala 1. Juni 30,30 % 21,42 % 15,03 % 9,77 % 8,94 % 14,54 %
Skala 2. Juni 31,15 % 20,87 % 15,18 % 9,46 % 8,80 % 14,54 %
Barometar Info 3. Juni 26,07 % 17,54 % 15,00 % 8,53 % 9,24 % 18,95 %
Skala 4. Juni 29,50 % 20,95 % 16,55 % 10,30 % 8,22 % 14,48 %

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.focus-fen.net/?id=n183703
  2. Endgültige Wahlergebnisse (bulg.) auf www.mediapool.bg
  3. Endgültige Wahlergebnisse (bulg.) auf der Seite der Zentralen Wahlkommission in Bulgarien
  4. http://www.elections2009-results.eu/bg/bulgaria_bg.html
  5. Endgültige Wahlergebnisse (bulg.) auf www.mediapool.bg
  6. Endgültige Wahlergebnisse (bulg.) auf der Seit der Zentrale Wahlkommission
  7. Meglena Kunewa bleibt EU-Kommissarin (bulg.) auf www.mediapool.bg vom 10. Juli 2009

Weblinks[Bearbeiten]