European Border Breakers Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EBBA Awards 2012 - Selah Sue - Foto: Mike Breeuwer
European Border Breakers Awards 2012 - Alle Gewinner - Foto: Mike Breeuwer

Mit dem Musikpreis European Border Breakers Award (EBBA) werden jedes Jahr zehn aufstrebende Künstler oder Bands für ihr erstes international erfolgreiches Album außerhalb ihres Heimatlandes aus dem vorangegangenen Jahr prämiert. Zu den bisherigen Gewinnern zählen unter anderem Katie Melua, Tokio Hotel, Sunrise Avenue, Adele, Milow und Aura Dione.

Organisation[Bearbeiten]

Die EBBA Awards wurden von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Es handelt sich um einen Preis der Europäischen Union.[1] Für die Auswahl der Gewinner und die Organisation der Preisverleihungszeremonie zeichnet die Noorderslag Foundation verantwortlich, zu deren Aufgabe die Förderung der Verbreitung der europäischen Popmusik gehört. [2]

Partner[Bearbeiten]

  • Europäische Rundfunkorganisation (EBU)[3]
  • Das europäische Austauschprogramm für Talente (ETEP), ein Netz von namhaften europäischen Musikfestivals, das europäische Bands ermöglicht, von außerhalb ihres Heimatlandes einfacher engagiert werden können. Außerdem leitet ETEP Informationen über europäische Nachwuchskünstler an die Medien weiter.[3] It also gives information to the media about emerging European artists.[4]

Auswahl der Gewinner[Bearbeiten]

Die für die European Border Breakers Awards nominierten Künstler oder Musikgruppen werden anhand folgender Kriterien ausgewählt:

  • Erfolg des Debütalbums vom vorangegangenen Jahr in anderen europäischen Ländern außerhalb des Heimatlandes der Künstlerin/des Künstlers.
  • Sendezeit-Statistik der zur europäischen Rundfunkorganisation (EBU) gehörenden Rundfunksender.
  • Erfolg der Künstler auf europäischen, zum ETEP-Netz gehörenden Festivals (ETEP) außerhalb des Heimatlandes der Künstler.[5]

Publikumspreis[Bearbeiten]

Seit 2010 kann das Publikum online darüber abstimmen, wer von den EBBA-Gewinnern zusätzlich zum „normalen“ Preis den Publikumspreis erhalten soll.[6] Der erste Gewinner dieses Preises war der belgische Sänger und Liedermacher Milow.[7] 2011 gewann diesen Preis die deutsche Rock-and-Roll-Band The Baseballs.[8]

European Border Breakers Awards 2012 - Anna Calvi - Foto: Mike Breeuwer

Preisverleihung[Bearbeiten]

Seit 2009 findet die Preisverleihung jeweils im Januar im Rahmen des Eurosonic Noorderslag festival im niederländischen Groningen statt und wird vom BBC-Star und Musiker Jools Holland moderiert.[6] Bei dieser Show und während des Festivals treten EBBA-Gewinner live auf. Preisträger aus früheren Jahren werden als Stargäste eingeladen. Die Preisverleihung wird vom niederländischen Rundfunksender NOS/NTR aufgezeichnet und über Ned 3 ausgestrahlt.[9] Die Show wird jedes Jahr von mehreren Fernsehsendern übertragen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Musikpreis EBBA wurde 2004[1] von der Europäischen Kommission mit dem Ziel ins Leben gerufen, die grenzüberschreitende Verbreitung von Popmusik zu fördern und die große musikalische Vielfalt Europas herauszustellen. Die European Border Breakers Awards werden über das Programm „Kultur“ der Europäischen Union zur Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität von Künstlern und Kulturschaffenden finanziell unterstützt. Mit dem Preis soll zur Verbreitung von kulturellen und künstlerischen Werken über die Landesgrenzen hinaus angeregt und der interkulturelle Dialog gefördert werden.[6]

Bisherige Gewinner[Bearbeiten]

2014[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Dänemark Lukas Graham Lukas Graham
Deutschland Zedd Clarity
Frankreich Woodkid The Golden Age
Irland Kodaline In a Perfect World
Island Ásgeir Trausti Dýrð í dauðaþögn
Niederlande Jacco Gardner Cabinet of Curiosities
Norwegen Envy The Magic Soup and the Bittersweet Faces
Österreich GuGabriel (Gudrun Liemberger) Anima(L)
Schweden Icona Pop This Is... Icona Pop
Vereinigtes Königreich Disclosure Settle

2013[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Dänemark Nabiha More Cracks
Estland Ewert and the Two Dragons Good Man Down
Frankreich C2C Tetra
Finnland French Films Imaginary Future
Island Of Monsters and Men My Head Is An Animal
Niederlande Dope D.O.D. Branded
Portugal Amor Electro Cai o Carmo e a Trindade
Schweden Niki and the Dove Instincts
Spanien Juan Zelada High Ceilings & Collarbones
Vereinigtes Königreich Emeli Sandé Our Version of Events

2012[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Belgien Selah Sue Selah Sue
Dänemark Agnes Obel Philharmonics
Frankreich Ben l’Oncle Soul Soulman
Deutschland Boy Mutual Friends
Irland James Vincent McMorrow[10] Early in the Morning
Niederlande Afrojack Lost and Found
Österreich Elektro Guzzi Elektro Guzzi
Rumänien Alexandra Stan Saxobeats
Schweden Swedish House Mafia Until One
Vereinigtes Königreich Anna Calvi[11] Anna Calvi

Gewinner des Publikumspreises: Selah Sue

2011[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Dänemark Aura Dione Columbine
Deutschland The Baseballs Strike!
Frankreich Zaz Zaz
Norwegen Donkeyboy Caught In A Life
Rumänien Inna Hot
Österreich Saint Lu Saint Lu
Vereinigtes Königreich Mumford & Sons Sigh No More
Schweden Miike Snow Miike Snow
Niederlande Caro Emerald Deleted Scenes from the Cutting Room Floor
Belgien Stromae Cheese

Gewinner des Publikumspreises: The Baseballs

2010[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Belgien Milow Milow
Vereinigtes Königreich Charlie Winston Hobo
Deutschland Peter Fox Stadtaffe
Österreich Soap&Skin Lovetune for Vacuum
Estland Kerli Love Is Dead
Schweden Jenny Wilson Hardships
Portugal Buraka Som Sistema Black Diamond
Frankreich Sliimy Paint Your Face
Niederlande Esmée Denters Outta Here
Italien Giusy Ferreri Gaetana

Gewinner des Publikumspreises: Milow

2009[Bearbeiten]

Country Artist Album
Frankreich AaRON Artificial Animals Riding on Neverland
Vereinigtes Königreich Adele 19
Dänemark Alphabeat Alphabeat
Deutschland Cinema Bizarre Final Attraction
Frankreich The Dø A Mouthfull
Niederlande Kraak & Smaak Boogie Angst
Dänemark Ida Corr One
Schweden Lykke Li Youth Novels
Irland The Script The Script
Vereinigtes Königreich The Ting Tings We Started Nothing

2008[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Belgien Reborn Fools Rush In
Dänemark Dúné We Are in There, You Are out There
Finnland Sunrise Avenue On the Way to Wonderland
Frankreich Ayọ Joyful
Deutschland Cascada Everytime We Touch
Irland Dolores O’Riordan Are You Listening?
Polen Hemp Gru Klucz
Spanien Miguel Ángel Muñoz M.A.M.
Schweden Basshunter LOL <(^^,)>
Vereinigtes Königreich The Fratellis Costello Music

2007[Bearbeiten]

Country Artist Album
Belgien Gabriel Rios[12] Ghostboy
Deutschland Tokio Hotel Schrei
Frankreich Ilona Mitrecey Un monde parfait
Griechenland Elena Paparizou My Number One
Vereinigtes Königreich Corinne Bailey Rae Corinne Bailey Rae
Irland Celtic Woman Celtic Woman
Italien Vittorio Grigolo In the Hands of Love
Polen Blog 27 <LOL>
Schweden José González Veneer
Spanien Beatriz Luengo BL

2006[Bearbeiten]

Country Artist Album
Belgien Sarah Bettens Scream
Dänemark Hush A Lifetime
Deutschland Juli Es ist Juli
Frankreich Amel Bent Un jour d'été
Vereinigtes Königreich KT Tunstall Eye to the Telescope
Irland Hal Hal
Schweden Arash Boro Boro
Spanien Bebe Pafuera Telanaras
Ungarn Heaven Street Seven Get Out and Walk!

2005[Bearbeiten]

Land Künstlerin/Künstler Album
Dänemark The Raveonettes Chain Gang of Love
Deutschland Wir sind Helden Die Reklamation
Finnland Redrama Every Day Soundtrack
Frankreich Corneille Parce que l'on vient de loin
Vereinigtes Königreich Katie Melua Call Off the Search
Irland Damien Rice O
Italien Benny Benassi Hypnotica
Polen Myslovitz Korova Milky Bar
Schweden Ana Johnsson The Way I Am

2004[Bearbeiten]

Country Artist Album
Belgien Lasgo Some Things
Dänemark Saybia The Second You Sleep
Deutschland Masterplan Masterplan
Frankreich Carla Bruni Quelqu'un m'a dit
Vereinigtes Königreich The Darkness Permission to Land
Irland The Thrills So Much for the City
Italien Tiziano Ferro Rosso Relativo
Portugal Mariza Fado Em Mim
Spanien Las Ketchup Las Hijas del Tomate

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Musikfestivals im eigenen Land und in der EU, Talktoeu.ie. Aufgerufen am 19 September 2011
  2. About Eurosonic Noorderslag, Eurosonic-noorderslag.nl. Aufgerufen am 18 September 2011
  3. a b "EBBA Awards", Eurosonic-noorderslag.nl. Aufgerufen am 19. September 2011
  4. Europäisches Austauschprogramm für Talente, Etep.nl. Aufgerufen am 19 September 2011
  5. Auswahlkriterien, Europeanborderbreakersawards.eu. Aufgerufen am 19. September 2011
  6. a b c Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Musik, Ec.europa.eu. Aufgerufen am 19. September 2011
  7. Milow gewinnt ersten Publikumspreis bei EBBA!, Aufgerufen am 19. September 2011, Encore.celebrityaccess.com. Retrieved September 19, 2011
  8. "EBBA Awards: Die Baseballs gewinnen Publikumspreis", Eurosonic-noorderslag.nl. 12. Januar 2011
  9. "(niederländisches) Programm", Nps.nl. 8. Januar 2011
  10. rollingstone.de Artikel, 19. September 2011, von Daniel Koch: James Vincent McMorrow. Bis zum Morgengrauen. Tour im Oktober
  11. motor.de Künstler: Anna Calvi
  12. http://www.gabrielrios.be/ Gabriel Rios