Eurotransplant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
An Eurotransplant beteiligte Länder (blau)

Eurotransplant ist eine 1967 von Jon van Rood gegründete Stiftung mit Sitz in Leiden (Niederlande). Sie ist die Vermittlungsstelle für Organspenden in den Benelux-Ländern, Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn. An der internationalen Zusammenarbeit dieser Länder sind alle Transplantationszentren, Gewebetypisierungslaboratorien und Krankenhäuser, in denen Organspenden durchgeführt werden, beteiligt.

Vorrangiges Ziel von Eurotransplant ist die optimale Verfügbarkeit von Spenderorganen beziehungsweise -geweben. Weitere Ziele sind unter anderen die Förderung von Forschungen zur Verbesserung der Transplantationsergebnisse sowie die Erhöhung der Anzahl von verfügbaren Organen oder Geweben durch Werbung.

Geschichte[Bearbeiten]

Zwischen 1967 und 2007 hat Eurotransplant 122.000 Menschen durch die Vermittlung eines Spenderorgans helfen können. In diesen 40 Jahren wurden im Eurotransplant-Gebiet mehr als 14.000 Herzen, 4000 Lungen, 79.000 Nieren, 21.000 Lebern und 4200 Bauchspeicheldrüsen transplantiert.[1]

Vergleichbare Institutionen[Bearbeiten]

  • Scandiatransplant in Island, Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden
  • Balttransplant in Estland, Lettland und Litauen
  • United Network for Organ Sharing (UNOS) in den USA
  • United Kingdom Transplant Support Services Authority (UKTSSA)
  • Australia and New Zealand Cardiothoracic Organ Transplant Registry (ANZCOTR) in Australien und Neuseeland

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.eurotransplant.nl Pressemitteilung vom 24. September 2007 (pdf)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]