Eusébio Scheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Eusébio Kardinal Scheid

Eusébio Oscar Kardinal Scheid SCJ (* als Oscar Francisco Scheid am 8. Dezember 1932 in Luzerna, Brasilien) ist emeritierter Erzbischof von Rio de Janeiro.

Leben[Bearbeiten]

Eusébio Scheid, Nachfahre deutscher Einwanderer aus dem saarländischen Sotzweiler, trat nach seiner Schulzeit in die Ordensgemeinschaft der Herz-Jesu-Priester ein und studierte in Corupá und Rom Katholische Theologie. Er promovierte mit einer christologischen Arbeit an der Päpstlichen Universität Gregoriana zum Doktor der Theologie und empfing am 3. Juli 1960 in Rom das Sakrament der Priesterweihe durch den Bischof von Guaxupé, Inácio João Dal Monte OFMCap. Eine Woche später feierte er seine Primiz in Sotzweiler. Anschließend wirkte er als Professor für Theologie am Christkönig-Seminar und Regionalseminar für Nordost-Brasilien in Recife.

Von 1965 bis 1981 dozierte er Liturgik und Dogmatik am Theologischen Institut von Taubaté, das er auch mehrere Jahre leitete, von 1966 bis 1968 nahm er zusätzlich einen Lehrauftrag für Religiöse Kulturfragen an der Päpstliche Katholische Universität von São Paulo wahr.

Am 11. Februar 1981 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von São José dos Campos. Die Bischofsweihe spendete ihm am 1. Mai desselben Jahres der Apostolische Nuntius von Brasilien, Erzbischof Carmine Rocco; Mitkonsekratoren waren der Koadjutorerzbischof von Aparecida, Geraldo María de Morais Penido, und der Bischof von Lages, Honorato Piazera SCJ.

1991 wurde er zum Erzbischof von Florianópolis ernannt. Seit 2001 war Eusébio Oscar Scheid Erzbischof von Rio de Janeiro. Dem Kardinalskollegium gehörte er seit 2003 als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santi Bonifacio ed Alessio an. Er war Teilnehmer des Konklave 2005.

Am 27. Februar 2009 nahm Papst Benedikt XVI. sein aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch vom Amt des Erzbischofs von São Sebastião do Rio de Janeiro an. Er war vom 3. Oktober 2001 bis 28. Juli 2010 Ordinarius für die katholischen Gläubigen des orientalischen Ritus in Brasilien. Am Konklave 2013 nahm Kardinal Scheid wegen Überschreitung der Altersgrenze nicht mehr teil.

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Eugênio Kardinal de Araújo Sales Erzbischof von Rio de Janeiro
2001–2009
Orani João Kardinal Tempesta OCist
Eugênio Kardinal de Araújo Sales Ordinarius für die katholischen Gläubigen des orientalischen Ritus in Brasilien
2001–2010
Walmor Oliveira de Azevedo