Eutelsat 28A

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eutelsat 28A
Startdatum 8. März 2001, 22:51 UTC
Trägerrakete Ariane 5 V140
Startplatz ELA-3, Weltraumzentrum Guayana
COSPAR-Bezeichnung 2001-011A
Startmasse 2950 kg
Masse in der Umlaufbahn 1810 kg
Hersteller Alcatel Alenia Space
Modell Spacebus 3000
Lebensdauer 12 Jahre
Betreiber Eutelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 24 Ku-Band
Transponderleistung 90 W
Bandbreite 12×33 MHz, 12×72 MHz
EIRP Beam fixed 54 dBW
Beam steerable 52 dBW
Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 33° Ost
Aktuelle Position 28,5° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Eutelsat 28A (ursprünglicher Name Eutelsat W1R, danach Eurobird 1) ist ein Fernsehsatellit der European Telecommunications Satellite Organization (Eutelsat) mit Sitz in Paris. Am 1. März 2012 hat Eutelsat die Namen seiner Satelliten rund um den Markennamen vereinheitlicht.[1]

Er wurde 2001 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ins All befördert.

Über Eutelsat 28A sind überwiegend englischsprachige Programme, zum Beispiel von BSkyB, zu empfangen. Er ist mit 20 Transpondern bestückt und deckt West- und Mitteleuropa ab. Der westlichste Punkt sind die Kanarischen Inseln.

Empfang[Bearbeiten]

Der Satellit kann in Europa und im Nahen Osten empfangen werden.

Die Übertragung erfolgt im Ku-Band.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Eutelsat – Ein Name, eine Gruppe, eine Flotte. eutelsat COMMUNICATIOS, 1. März 2012, abgerufen am 15. August 2012.