Eva Afuhs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windwürfelhaus

Eva Afuhs (* 23. Mai 1954 in Wien; † 8. April 2011 in Zürich) war eine österreichische bildende Künstlerin.

Leben[Bearbeiten]

Eva Afuhs studierte Metallgestaltung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Von 1987 bis 1990 nahm sie dort in der Meisterklasse der Bildhauerei einen Lehrauftrag wahr.

Seit 1990 arbeitete sie als freischaffende Künstlerin in den Bereichen Installation, Rauminstallation, Skulptur, Videokunst, Schwarz-Weiß-Fotografie und Konzeptkunst. Sie wurde 1992 in den Verein Bildender Künstler der Wiener Secession aufgenommen. Eva Afuhs lebte und arbeitete in Zürich, wo sie als Kuratorin des Museums Bellerive tätig war. Am 8. April 2011 kam sie bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn in Zürich ums Leben.[1]

Werke[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verunfallte Velofahrerin war Kuratorin des Museum Bellerive. In: Tages-Anzeiger. 9. April 2011. Abgerufen am 10. April 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eva Afuhs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien