Evan Handler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evan Handler (2009)

Evan Handler (* 10. Januar 1961 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere im Filmgeschäft begann er 1981 mit einer Rolle in dem Kinofilm Die Erwählten nach einem Roman von Chaim Potok. Im gleichen Jahr erhielt er eine Rolle in dem Filmdrama Die Kadetten von Bunker Hill. In den folgenden Jahren spielte er vor allem verschiedene Rollen für das Fernsehen. Im Jahr 1994 hatte er eine Nebenrolle in dem Film Natural Born Killers von Oliver Stone. Zwei Jahre darauf war Handler in dem Entführungsdrama Kopfgeld zu sehen. Von 1999 bis 2000 spielte er in der ABC-Serie Irgendwie L.A. (orig.: It's Like, You Know...) die Hauptrolle des Shrug.

Einem breiteren Publikum wurde er durch die Rolle des Harry Goldenblatt in der Fernsehserie Sex and the City bekannt, die er von 2002 bis 2004 spielte. Die Rolle übernahm er erneut in dem 2008 erschienenen Kinofilm. Nach dem Ende der Serie war Handler in weiteren Fernsehserien zu sehen, so als einer der Hauptdarsteller in allen Staffeln der Serie Californication und als Nebendarsteller in der vierten Staffel von 24, wo er den Anwalt David Weiss verkörpert. 2006 spielte er eine Gastrolle als Dave in der gleichnamigen Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie Lost.

In den 1990er-Jahren war Handler an Leukämie erkrankt. Die gemachten Erfahrungen schrieb er in seinem Buch Time on Fire: My Comedy of Terrors nieder.

Seit Oktober 2003 ist er mit Elisa Atti verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]