Evangelisch-Reformierte Kirche Nidwalden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Evangelisch-reformierte Kirche Nidwalden ist die reformierte Kirche im Kanton Nidwalden. Sie ist Mitglied des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds.

Struktur[Bearbeiten]

Die Nidwaldner Kirche besteht aus nur einer Kirchgemeinde mit rund 4300 Mitgliedern, die in drei Gemeindekreisen organisiert ist. Oberstes legislatives Organ ist die Kirchgemeindeversammlung, bei der alle Kirchenmitglieder ab Vollendung des 16. Lebensjahrs stimmberechtigt sind. Der Kirchenrat (Exekutive) führt die Geschäfte der Kirche, hat sieben Mitglieder und wird seit 2012 von Wolfang Gaede präsidiert.[1]

Bisherige Präsidenten[Bearbeiten]

  • 1970–1978: Adolf W. Sigg, Hergiswil
  • 1978–1988: Hans-Rudolf Oetiker, Stansstad
  • 1988–1990: Reto Melchior, Oberdorf
  • 1990–1993: Hans Dickenmann, Ennetbürgen
  • 1993–1997: Louis de Brot, Ennetbürgen
  • 1997–2001: Philipp U. Weber, Stansstad
  • 2001–2012: Karin Gerber, Buochs
  • seit 2012: Wolfgang Gaede, Ennetmoos

Kirchen[Bearbeiten]

Reformierte Kirchgebäude stehen in Hergiswil, Stans, Stansstad und Buochs.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Reformierte Nidwaldner Kirchenratspräsidentin abgewählt. auf der Webseite Reformierte Medien. 22. Mai 2012.