Evangelischer Buchpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Evangelische Buchpreis ist ein Literaturpreis, mit dem jährlich wechselnd Romane, Sachbücher, Biographien, Jugendbücher oder Lyrikbände ausgezeichnet werden. Seit 2011 ist die Ausschreibung nicht mehr genregebunden. Der Preis wird seit 1979 vom Deutschen Verband Evangelischer Büchereien vergeben.

Mit dieser Auszeichnung, die ausschließlich auf Vorschlägen von Lesern beruht, werden Bücher, „für die Christen sich einsetzen können“, ausgezeichnet. Der Leserpreis ist, mit Unterstützung der Evangelischen Kreditgenossenschaft, mit 5.000 Euro dotiert.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]