Evans Rutto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutto (Mitte) zwischen Martin Kiptoo Lel (links) und Jaouad Gharib (rechts) beim Londoner Marathon 2005

Evans Rutto (* 8. April 1978 in Marakwet) ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der sich auf den Marathonlauf spezialisiert hat.

Er wurde 1999 Fünfter der Crosslauf-Weltmeisterschaft.

2003 siegte er beim Chicago-Marathon in 2:05:50 und erzielte damit die beste Zeit, die ein Marathon-Neuling je gelaufen war. Im darauffolgenden Jahr gewann er den London-Marathon und ein zweites Mal in Chicago, wiederum mit Zeiten unter 2:07. 2005 wurde er Zehnter in London und Vierter in Chicago, 2006 Zehnter in London.

Evans Rutto ist verheiratet und hat drei Kinder. Er wird seit 2003 von Dieter Hogen trainiert.

Weblinks[Bearbeiten]