Evelyn (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung und Auszeichnungen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Ein Vater kämpft um seine Kinder (Evelyn)
Originaltitel Evelyn
Produktionsland Deutschland,
Irland,
Großbritannien,
USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2002
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Bruce Beresford
Drehbuch Paul Pender
Produktion Pierce Brosnan
Musik Stephen Endelman
Kamera André Fleuren
Schnitt Humphrey Dixon
Besetzung

Ein Vater kämpft um seine Kinder ist ein Film aus dem Jahr 2002, der auf der wahren Geschichte von Desmond Doyle beruht. In der Hauptrolle des Films spielt Pierce Brosnan. Der Film wurde von Brosnans eigener Firma Irish DreamTime produziert.

Handlung[Bearbeiten]

Weihnachten in Irland 1953: Die Mutter der kleinen Evelyn und ihren beiden jüngeren Brüdern verlässt ihren arbeitslosen Ehemann Desmond, um mit einem anderen Mann zusammenzuleben. Daraufhin werden die Kinder in ein katholisches Heim gesteckt, was der Vater aber nicht zulassen möchte, und als er mitbekommt, dass seine Tochter Evelyn sogar geschlagen wird, versucht er alles, sie zurückzubekommen. Er hört auf zu trinken und sucht nach einer Arbeit – doch vergebens, die katholische Kirche und vor allem der irische Staat sind gegen ihn. Desmond besorgt sich einen Anwalt und eröffnet einen Präzedenzfall gegen den irischen Staat und die katholische Kirche um das Sorgerecht seiner Kinder.

Kritiken[Bearbeiten]

„Dem Film geht es nicht um Kritik an katholischen, staatlich sanktionierten Institutionen, vielmehr entwickelt er mit erheblichem Sentiment eine Familiengeschichte und beschreibt den Läuterungsprozess seines Protagonisten.“

Lexikon des Internationalen Films

Weblinks[Bearbeiten]