Eversholt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eversholt Rail Group (vormals HSBC Rail) mit Sitz in London ist eine der drei großen Leasinggesellschaften für Eisenbahnfahrzeuge in Großbritannien, die als Teil der Privatisierung der British Rail im Jahr 1996 die Lokomotiven, Eisenbahnwagen und Triebzüge übernommen haben und an die Eisenbahnverkehrsunternehmen vermieten (sogenannte rolling stock companies oder ROSCOs).[1]

HSBC Rail war ursprünglich im hundertprozentigen Besitz der Großbank HSBC; diese verkaufte 2010 das Unternehmen an ein Konsortium von Finanzinvestoren (Star Capital, 3i und Morgan Stanley). Eversholt verfügt über ca. 4000 Schienenfahrzeuge.

Im Januar 2015 wurde Eversholt von der chinesischen Gruppe Cheung Kong übernommen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die beiden anderen bedeutenden Roscos sind Angel Trains und Porterbrook
  2. Reichster Mann Asiens: Li Ka-shing kauft Eversholt Rail, Spiegel Online, 20. Januar 2015