Evil Genius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evil Genius
Evilgenius-large.png
Studio Elixir Studios
Publisher Vivendi Universal
Erstveröffent-
lichung
2004
Plattform PC (Windows)
Genre Computer-Strategiespiel
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Maus, Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Windows 98
800 MHz CPU
128 MB RAM
8x-CD-ROM-Laufwerk
GeForce2/Radeon7500
1,4 GB HDD
Medium 2 CD-ROMs, Download
Sprache Englisch, Deutsch, Französisch
Aktuelle Version v1.01
v1.2 Steam-Patch (Inoffizieller Patch)[1]
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Evil Genius ist ein 2004 erschienenes Computerspiel, in dem der Spieler das Ziel verfolgt, durch bösartige Aktionen Reichtum anzusammeln und die Weltherrschaft zu erlangen. Die Rolle des Spielers ist an die der Gegenspieler von James Bond und Austin Powers angelehnt. Seine Aktionen plant der Spieler von einer unterirdischen Zentrale aus, die er nach und nach ausbauen kann. Auch lassen sich neue Objekte erforschen und bessere Bedienstete ausbilden. Diese verfügen über ein Bedürfnissystem, ähnlich wie es bei Die Sims zu finden ist. Mit steigender Bekanntheit schließen sich außerdem besonders starke Handlanger dem Spieler an.

Das Spiel wurde von Elixir unter der Leitung von Demis Hassabis entwickelt und von Sierra und Vivendi Universal vertrieben.

Das ausgefallene Spielprinzip und die ungewöhnliche Comic-Grafik brachten dem Spiel gute Wertungen ein. Moniert wurde vor allem die Steuerung, die eine relativ lange Einarbeitungszeit benötigt, und kleinere Fehler im Spielablauf[2], die die Spielqualität negativ beeinflussten, aber zum Großteil mit dem ersten Patch beseitigt wurden.

Nachfolger[Bearbeiten]

Ein Spiel mit dem Titel Evil Genius 2 wurde noch im Erscheinungsjahr angekündigt, allerdings wurde die Entwicklung eingestellt.

Vivendi Games verkaufte später die Rechte an Evil Genius an das britische Entwicklerstudio Rebellion. Rebellion bietet das Spiel nun über die Onlineplattformen GOG.com und Steam als digitalen Download an und erwägt die Entwicklung weiterer Evil-Genius-Titel.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. LennardF1989: Ready to use patch for the Steam version (englisch) forums.steampowered.com. 28. April 2011. Abgerufen am 29. Januar 2012: „Unofficial Steam Patch for Evil Genius [...] It fixes things like the infamous "LOAD AND SAVE"-localization issue much talked about on the Steam forums, but also enables users to toggle the Developer Mode, which has some interesting commands to use.
  2. Thomas Weiß, PC Games Online, Evil Genius Testbericht, http://www.pcgames.de/?article_id=334040&page=1 (abgerufen am 30. Dezember 2007).
  3. Big Download: Exclusive: Rebellion CEO reveals plans for new entries in former Vivendi Games series. 14. Juli 2009.