Evil Laugh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Evil Laugh
Originaltitel Evil Laugh
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1986
Länge 87 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Dominick Brascia
Drehbuch Dominick Brascia,
Steven Baio
Produktion Dominick Brascia,
Steven Baio
Musik David Shapiro
Kamera Stephen Sealy
Schnitt Brion McIntosh,
Michael Scott
Besetzung

Evil Laugh ist ein US-amerikanischer Splatter-Horrorfilm aus dem Jahr 1986 des Regisseurs Dominick Brascia. In Deutschland wurde der Film erstmals im Juli 1988 auf Video veröffentlicht.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Eine Gruppe junger Medizinstudenten will den Kollegen Jerry helfen ein leerstehendes Waisenhaus, in dem vor zehn Jahren mehrere Kinder brutal ermordet worden sind, wieder zu eröffnen. Die im früheren Waisenhaus untergebrachten Kinder hatten einst den Pfleger Martin wegen „Grausamkeit“ vor Gericht angeklagt, obwohl er unschuldig war. Bevor Martin freigesprochen wurde, nahm sich dessen Vater aus Verzweiflung das Leben. Daraufhin rächte sich der Freigesprochene an den Kindern, die ihn zu Unrecht beschuldigt hatten, indem er ihnen die Kehlen durchschnitt. Im Anschluss nahm er sich selbst das Leben. Seine Leiche konnte jedoch nie gefunden werden.

Die Medizinstudenten beschließen, eine Party zu feiern. Jetzt rächt sich Sadie, Martins Mutter, an jedem, der das verlassene Haus betritt. Die maskierte und dämonisch lachende Killerin metzelt viele Partygäste auf brutale Weise nieder. Nur der furchtsame Horror-Freak Barney und die tapfere Connie überleben und die Mörderin wird schließlich zur Strecke gebracht.

Wochen später erschreckt Barney seine Freundin Connie im Mördergewand und bezahlt den bösen Scherz mit dem Leben.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films schrieb, der Film sei ein „dilettantisch zusammengeschusterten Filmchen.“[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Evil Laugh im Lexikon des Internationalen Films