Evzoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evzoni
Εύζωνοι
Τοπική Κοινότητα Ευζώνων
Evzoni (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat Griechenland
Region Zentralmakedonien
Regionalbezirk Kilkis
Gemeinde Peonia
Gemeindebezirk Polykastro
Geographische Koordinaten 41° 6′ N, 22° 33′ O41.10111111111122.551388888889Koordinaten: 41° 6′ N, 22° 33′ O
Höhe ü. d. M. 108 m
Ortsgebiet
Fläche 58,717 km²
Einwohner 919 (2011[1])
Bevölkerungsdichte 15,65 Ew./km²

Evzoni (griechisch Εύζωνοι (m. pl.); bis 1927 Matsikovo Ματσίκοβο) ist eine Ortschaft mit 919 Einwohnern (2011) in der Gemeinde Peonia in der Region Zentralmakedonien in Griechenland. Sie besteht aus den Dörfern Evzoni (331 Ew.), Metamorfosis (Μεταμόρφωσις, 206 Ew.) und Platania (Πλατανιά, 382 Ew.). Evzoni liegt unmittelbar südlich der Grenze Griechenlands zu Mazedonien östlich des Flusses Axios. Die nächste Stadt in Mazedonien ist Gevgelija, die nächste Ortschaft Bogorodica. Die nächste größere griechische Ortschaft ist die Kleinstadt Polykastro im Süden.

Auf dem Gebiet von Evzoni befindet sich auch der Grenzübergang Evzoni/Bogorodica, welcher die Verbindung zwischen der griechischen Autobahn 1 bzw. Nationalstraße 1 und der mazedonischen Autobahn M1 nach Veles und Skopje darstellt. Diese Straßenverbindung ist zugleich die Europastraße 75 und der Beginn der wichtigsten Straßenverbindung von Norden nach Süden in Griechenland. Ansonsten ist Evzoni eine ländlich und agrarisch geprägte Ortschaft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)