Excelsior Rotterdam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Excelsior
Logo
Voller Name Stichting Betaald Voetbal
Excelsior
Ort Rotterdam
Gegründet 1902
Stadion Stadion Woudestein
Plätze 3.531
Präsident NiederlandeNiederlande Nico Janssens
Trainer DanemarkDänemark Jon Dahl Tomasson
Homepage www.sbvexcelsior.nl
Liga Eredivisie
2013/14 3. Platz (Eerste Divisie)
Heim
Auswärts

SBV Excelsior (Stichting Betaald Voetbal Excelsior) ist im deutschsprachigen Raum besser bekannt unter dem eingedeutschten Namen Excelsior Rotterdam und ist ein niederländischer Profifußballverein, der aus dem Rotterdamer Stadtteil Kralingen-Crooswijk stammt. Heimspiele werden im Stadion Woudestein ausgetragen, das 3.531 Zuschauer aufnehmen kann. Mit Excelsior, Sparta und Feyenoord ist Rotterdam die einzige Stadt der Niederlande, die drei Profifußballvereine besitzt.

Excelsior Rotterdam war von 1997 bis 2005 ein Farmteam des Rotterdamer Nachbarvereins Feyenoord. Dies bedeutet, dass Feyenoord junge Spieler für eine gewisse Zeit an Excelsior ausgeliehen hatte, damit diese dort Wettkampferfahrung auf einem niedrigeren Niveau sammeln können.

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte war 1930 der Einzug ins Finale um den niederländischen Pokal. Das Finale verlor der Klub mit 0:1 gegen Feyenoord Rotterdam.

Der größte Erfolg der letzten Jahre war der Aufstieg in die Ehrendivision 2002. In diesem Jahr feierte Excelsior Rotterdam auch das 100-jährige Vereinsjubiläum. Nach einer Saison stieg der Verein jedoch wieder ab und schaffte jedoch 2006 und 2010 wieder den Aufstieg in die Eredivisie. Aufgrund des geringen Etats und des sehr kleinen Stadions spielt Excelsior Rotterdam weiterhin gegen den Abstieg.

Aktueller Kader 2014/15[Bearbeiten]

Nr. Position Name
2 NiederlandeNiederlande AB Khalid Karami
3 NiederlandeNiederlande AB Kevin van Diermen
4 NiederlandeNiederlande MF Rick Kruys
6 NiederlandeNiederlande AB Sander Fischer
7 NiederlandeNiederlande ST Daan Blij
8 NiederlandeNiederlande MF Jeff Stans
10 NiederlandeNiederlande ST Lars Hutten
11 NiederlandeNiederlande MF Adil Auassar
12 NiederlandeNiederlande MF Jurgen Mattheij
14 NiederlandeNiederlande ST Rangelo Janga
15 NiederlandeNiederlande MF Erwin Nuytinck
NiederlandeNiederlande AB Daan Bovenberg
NiederlandeNiederlande TW Alessandro Damen
Nr. Position Name
16 SchwedenSchweden TW Benjamin Machini
17 NiederlandeNiederlande MF Richard Stolte
18 NiederlandeNiederlande MF Kevin Vermeulen
19 NiederlandeNiederlande MF Marley Berkvens
20 NiederlandeNiederlande MF Elso Brito
21 NiederlandeNiederlande AB Kevin Kamerbeek
22 NiederlandeNiederlande AB Daan Smith
23 NiederlandeNiederlande AB Jamal Dongen
24 NiederlandeNiederlande AB Tim Eekman
25 NiederlandeNiederlande TW Jordy Deckers
26 BelgienBelgien ST Jordan Botaka
27 NiederlandeNiederlande ST Moussa Kalisse
29 NiederlandeNiederlande ST Carlo de Reuver
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina ST Marko Maletic
NiederlandeNiederlande ST Tom van Weert
NiederlandeNiederlande ST Daryl van Mieghem

Erfolge[Bearbeiten]

Trainerhistorie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]