Exchange4linux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
exchange4linux server suite
Exchange4linux Logo.svg
Screenshot
exchange4linux-Einstellungen
Basisdaten
Entwickler Neuberger & Hughes
Aktuelle Version 3.1
(6. März 2006)
Betriebssystem Linux
Kategorie Groupware
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
POP3 Einstellungen
"neuer Ordner"
Rechte zuweisen

exchange4linux war eine Groupwarelösung, die E-Mail- und Webmailserverdienste, gemeinsames Adressbuch, Kalender, Notizen und Aufgaben anbot. Dank nahtloser Outlookintegration arbeiteten Werkzeuge von Drittherstellern wie „PDA-sync“ oder „Duplicates Remover for Outlook“ ohne Probleme. exchange4linux wurde als Alternative zu Microsoft Exchange oder Microsoft Small Business Server konzipiert.

Das Open-Source-Projekt exchange4linux wurde von der Neuberger & Hughes GmbH in Plochingen entwickelt. Die Entwicklung wurde im Zuge der Kooperation von Neuberger & Hughes und Zarafa eingestellt.

exchange4linux server suite 3.x, die kommerzielle Version von exchange4linux, beinhaltete alle Merkmale der Open-Source-Lösung, eine webbasierte Administrationsoberfläche, Support und Software Maintenance. Optional erhältlich ist die Kaspersky-Viruswall und der Easy PDF Service.

Technologie[Bearbeiten]

exchange4linux bot Groupwarefunktionalität durch die Verbindung des Linux-basierten Servers mit Outlook-Clients. Die Kommunikation zwischen Server und Client basiert auf der freien SWAP-Technologie. Simple Workgroup Access Protocol verbessert die Handhabung und Verfügbarkeit von Informationen. Es konnte genutzt werden um Workgroupdaten auszutauschen, eigene Webfrontends zu entwerfen oder Konnektoren für andere Workgroup-Clients zu entwickeln.

Outlook-Clients können sich praktisch von überall via VPN oder HTTPS mit dem exchange4linux-Server verbinden.

exchange4linux gab es als „easy-to-install“-ISO-Abbild oder als Quelltext.

Funktionen[Bearbeiten]

  • Adressbuch, Kalender, Notizen und Aufgaben gemeinsam nutzen
  • Persönliche und öffentliche Outlook-Ordner
  • Volle „Offline-Folder“-Funktionalität
  • Zugriffsrechte für jeden Benutzer und Ordner konfigurierbar
  • Termineinladung und volle Frei/Gebucht-Unterstützung
  • E-Mail mit POP / IMAP oder Webmail
  • PDA-Synchronisation
  • Spamfilter / Spamblocker
  • Autoresponder für jeden Benutzer
  • Dateiserver
  • Faxserver (ISDN-Fax-Karte erforderlich)

optional

  • Antivirus-Dienst
  • Easy-PDF-Dienst
  • Helpdesk & Support

Weblinks[Bearbeiten]