Exhumed (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exhumed
Originaltitel Powerslave
Studio Lobotomy Software Inc.
Publisher BMG Interactive (Europa) Playmates Interactive (USA)
Erstveröffent-
lichung
1996
Plattform DOS, PlayStation, Sega Saturn
Spiel-Engine Build-Engine (PC),
SlaveDriver (Konsolen)
Genre Ego-Shooter
Spielmodus Singleplayer
Steuerung Tastatur / Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
486er DX 66 MHz, 8 MB RAM
Medium CD-ROM
Sprache Englisch
Altersfreigabe
USK ab 18
Information in Deutschland indiziert

Exhumed (engl. für Exhumiert) ist ein First Person Shooter, der von der Firma Lobotomy Software entwickelt und im Jahr 1996 in Europa von BMG Interactive für PC, Sega Saturn und PlayStation veröffentlicht wurde. In den USA erschien es unter dem Titel PowerSlave über Playmates Interactive.

Inhalt[Bearbeiten]

Exhumed spielt in der alten, ägyptischen Stadt Karnak zur Zeit des späten 20. Jahrhunderts. Die Region wurde von mysteriösen, übernatürlich Kräften überrannt und der Spieler wird mit einem Spezial-Kommando ausgesandt, um die Situation zu klären. Allerdings wird der Helikopter, der das Team absetzen soll abgeschossen und der namenlose Held ist der einzige, der den Absturz überlebt.

In dessen Rolle muss der Spieler nun auf eigene Faust die Tempelanlangen und Katakomben der ägyptischen Stadt durchkämmen und dem Geheimnis, das Karnak umgibt, auf die Schliche kommen. Dabei muss er sich mit Hilfe diverser konventioneller und magischer Waffen wie einem M60 Maschinengewehr, Flammenwerfer und der Blitze schleudernden Fessel des Ra gegen zahlreiche übernatürliche Kreaturen wie Anubis-Krieger, Lavawürmer, Mumien und Riesenspinnen zur Wehr setzen und unterschiedliche Fallensysteme überwinden.

Versionen[Bearbeiten]

Exhumed wurde zuerst für den Sega Saturn veröffentlicht, kurze Zeit später folgte eine veränderte Version für die PlayStation, die teilweise veränderte oder komplett andere Levels und diverse weitere Änderungen beinhaltete. Beide Versionen wurden mit der, extra von Lobotomy entwickelten, hauseigenen SlaveDriver-Engine entwickelt, welche bereits echte 3D-Welten darstellen konnte, wie etwa die Quake-Engine.

Die später folgende PC-Version unterschied sich noch deutlicher. Das Spiel wurde nicht mit der SlaveDriver-Engine sondern mit der Build-Engine entwickelt, welche auch in Duke Nukem 3D zum Einsatz kam. Des Weiteren wurden für den PC komplett andere Level entworfen, welche zudem auch deutlich gradliniger sind als die der anderen Versionen.

Trivia[Bearbeiten]

  • ursprünglich sollte das Spiel von 3D Realms unter dem Titel Ruins: Return of the Gods veröffentlicht werden, um die Leistung der Build-Engine zu demonstrieren
  • in Japan wurde das Spiel unter dem Titel Seireki 1999: Pharaoh no Fukkatsu veröffentlicht

Weblinks[Bearbeiten]