Exit (Festival)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Petrovaradiner Festung in der Zeit des Festivals

Exit oder auch Egzit (serbische Aussprache, offiziell jedoch Exit) wird ein Musikfestival in Novi Sad, Serbien, genannt. Das Festival, mit einem Schwerpunkt auf Rockmusik und elektronischer Musik, wird jährlich im Sommer auf der Petrovaradiner Festung abgehalten.

Gegründet wurde das Festival 2000 und dauert in der Regel vier Tage. Die Initiatoren waren eine Gruppe von Studenten der Universität Novi Sad, die der Jugend in Serbien eine Alternative und eine kulturelle Wiederbelebung nach dem Zerfall Jugoslawiens bieten wollten, eine Art „Ausgang“ (exit). Trotz finanzieller und anderer Krisen entwickelte sich Exit zu einem der bedeutendsten Musikveranstaltungen Südosteuropas und neben dem Guča-Trompetenfestival zum größten in Serbien. Es steht in einer Art Gegensatz zum Trompetenfestival von Guča das mehr dem Patriotismus gewidmet ist, während Exit wiederum für eine kosmopolitische Seite Serbiens steht.

2007 wurde Exit von UK Festival Awards in Zusammenarbeit mit Yourope zum besten Musikfestival Europas gekürt.[1] Im gleichen Jahr stellte das Festival einen Rekord auf mit gut 190.000 Besuchern.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Best in Europe

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: EXIT (festival) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien