Expedition Everest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Expedition Everest
Expedition Everest
Daten
Standort Disney’s Animal Kingdom (Lake Buena Vista, Florida, USA)
Typ Stahl − sitzend
Modell Custom
Antriebsart
Hersteller Vekoma
Kosten 100 Mio. USD
Eröffnung 7. April 2006
Länge 1348 m
Höhe 34 m
Abfahrt 24 m
Ausmaße 25.000 m²
max. Geschwindigkeit 81 km/h
Inversionen 0
Elemente Rückwärtsfahrt
Themenbereich Asien
Thematisierung Mount Everest, Yeti

Expedition Everest ist eine Stahlachterbahn in Disney’s Animal Kingdom (Florida, USA). Sie wurde vom niederländischen Hersteller Vekoma gebaut und am 7. April 2006 eröffnet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Expedition Everest während der Bauzeit

Die auffälligste Besonderheit von Expedition Everest ist, dass sie zu großen Teilen in einen extra dafür errichteten künstlichen Berg gebaut wurde – der höchste im ganzen Walt Disney World Resort. Wäre dieser Berg echt, so wäre er mit etwa 60 m über dem Meeresspiegel der vierthöchste Gipfel in Florida. Am Fuße des künstlichen Bergmassivs und den größten Teil des Geländes einnehmend, liegt das fiktive Dorf Serka Zong, wo der Wartebereich und ein Souvenirladen untergebracht ist. Anders als der Name der Attraktion vermuten lässt, ist der Berg allerdings keine Nachbildung des Mount Everest, sondern der fiktionale „verbotene Berg“, der vom Yeti bewacht wird. Die Hintergrundgeschichte zur Bahn besagt, dass die Achterbahn eine schnelle Verbindung durch den Himalaya zum Fuß des Mount Everest bietet. Mount Everest selbst erscheint am östlichen (im Foto rechten) Rand nur als Hintergrund in einem Beispiel für angewandte forcierte Perspektive, die geringe Größe soll Entfernung vortäuschen.

Eine von außen weniger sichtbare Besonderheit ist die Rückwärtsfahrt innerhalb des Berges. Dazu sind zwei rotierende Weichen eingebaut, die man nicht bemerkt, da eine hinter dem Zug liegt und eine im Dunkeln die Fahrtrichtung verändert. Im Handlungsstrang finden diese Richtungswechsel durch vom Yeti zerstörte Schienen statt.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Laut Disney belegt die Attraktion 2,5 Hektar im asiatischen Themenbereich des Parks und der Berg selbst gerademal 0,4 Hektar.

Expedition Everest wird oft mit der 1959 gebauten Matterhorn Bobsleds-Achterbahn im Disneyland verglichen, die auch einen verschneiten Berg als Szenerie und einen „grässlichen Schneemann“ als Figur während der ganzen Fahrt bietet.

Expedition Everest feierte seine Eröffnung am 7. April 2006 in einer Feier, die vom Disney CEO Bob Iger und vom Themenpark-Präsident Jay Rasulo geleitet wurde. Die Attraktion wurde zum ersten Mal öffentlich erwähnt am 22. April 2003 während eines Events zur Feier des fünften Geburtstags von Disney’s Animal Kingdom.

Aufgrund der Baukosten von 100 Mio. USD gilt Expedition Everest als teuerste Achterbahn der Welt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Expedition Everest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rekord Achterbahn: Expedition Everest aus dem Disney Animal Kingdom. Trumania.de, abgerufen am 6. Oktober 2012

28.358652777778-81.587288888889Koordinaten: 28° 21′ 31″ N, 81° 35′ 14″ W