Exploration Mission 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Logo des Orionprojektes
Missionsdaten (geplant)
Mission: Exploration Mission 2
Trägerrakete: SLS
Besatzung: 4
Start: 2021Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren
Startplatz: Kennedy Space Center Launch Complex 39
Startrampe 39-B
Hinflug in: 3-6 Tagen
Zeit in der Mondumlaufbahn: 3-4 Tage
Rückflug in: 3-6 Tagen
Landung: 2021
Landeplatz: Pazifischer Ozean
Flugdauer: 10 - 14 Tage[1]
Navigation
Vorherige
Mission:
EM-1
Nachfolgende
Mission:
EM-3

Exploration Mission 2, kurz EM-2, ist die Missionsbezeichnung für den ersten bemannten Flug des US-amerikanischen Raumfahrzeuges Orion MPCV der NASA, der auch wahrscheinlich der erste bemannte Flug zum Mond seit der Apollo-17-Mission werden soll. Der Start ist derzeit für 2021 vorgesehen.[2]

Missionsziele[Bearbeiten]

Das Hauptmissionsziel ist der Nachweis, mit dem MPCV bemannte Raumflüge über den LEO hinaus durchführen zu können.[3] Dabei sollen einerseits die Lebenserhaltungssysteme erprobt als auch die Arbeitsabläufe an Bord des Raumschiffs getestet werden. Das Missionsprofil soll dabei dem von EM-1 sehr ähnlich sein, mit dem Unterschied, dass EM-2 nach Erreichen des Mondes nicht sofort wieder zur Erde zurückkehrt, sondern dort für einige Orbits in einen hohen Mondorbit gebracht werden soll.[4] Nach neueren Planungen könnte dort ein Asteroid untersucht werden, der zuvor von einem anderen unbemannten Raumfahrzeug eingefangen und in diesen Orbit gebracht worden wäre.[5]

Missionsverlauf[Bearbeiten]

Flugbahn der EM-2

Der Start ist von Startrampe 39-B des Kennedy Space Center geplant. Als Trägerrakete soll eine SLS Block 0 mit zwei 5-Segment-Boostern, Interim Cryogenic Propulsion Stage (ICPS) und 70 t Nutzlast in den LEO zum Einsatz kommen.[3] Die Reise zum Mond ist mit 3 - 6 Tagen angesetzt, worauf 3 Tage im Mondorbit folgen. Für den Rückflug zur Erde sind weitere 3 - 6 Tage geplant. Die Landung soll schließlich an Fallschirmen im Pazifik erfolgen.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Initial Exploration Missions (EM). Nasa. 25. April 2012. Abgerufen am 26. Februar 2012.
  2. NASA: NASA facts: space launch system. Abgerufen am 11. Juni 2014.
  3. a b Bill Hill, NASA: NASA Advisory Council: Exploration Systems Development Status. Abgerufen am 11. Juni 2014.
  4. a b NASA Spaceflight: EM-2: Orion crew to spend up to four days in Lunar Orbit. Abgerufen am 11. Juni 2014.
  5. NASA Spaceflight: Captured Asteroid mission – Redefining EM-2 for the bold challenge. Abgerufen am 11. Juni 2014.