Extraliga (Slowakei) 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Tipsport Extraliga (Slowakei).png Slovnaft Extraliga
◄ vorherige Saison 2011/12 nächste ►
Meister: HC Slovan Bratislava
Absteiger: keiner
• Extraliga  |  1. Liga ↓  |  2. Liga ↓↓

Die Spielzeit 2011/12 war die 19. reguläre Austragung der höchsten slowakischen Eishockey-Liga, der Tipsport Extraliga. Meister wurde der HC Slovan Bratislava, der im Playoff-Finale den HC Košice mit 4:3 Siegen in der Best-of-Seven-Serie bezwang. Da der Meister der 1. Liga, der HC 46 Bardejov, als Framteam des HC Košice nicht aufsteigen durfte, wurde keine Relegation ausgespielt und der HK Nitra verblieb in der Extraliga. Wie in der Vorsaison nahmen elf Mannschaft am Spielbetrieb teil, wobei die slowakische U20-Nationalmannschaft als HK Orange 20 erneut außer Wertung spielte.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Extraliga (Slowakei) 2011/12 (Slowakei)
HC 05 Banská Bystrica
HC 05 Banská Bystrica
HC Slovan Bratislava
HC Slovan Bratislava
HC Košice
HC Košice
MHC Martin
MHC Martin
HK Nitra
HK Nitra
HK ŠKP Poprad
HK ŠKP Poprad
HK 36 Skalica
HK 36 Skalica
HC Dukla Trenčín
HC Dukla Trenčín
HKm Zvolen
HKm Zvolen
MsHK Žilina
MsHK Žilina
HK Orange 20
HK Orange 20
Teilnehmerfeld der Saison 2011/2012

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der zehn regulären Mannschaften insgesamt 55 Spiele. Die acht bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Neben den regulären Teilnehmern trat zudem die slowakische U20-Nationalmannschaft als Gastmannschaft unter dem Namen HK Orange 20 gegen jeden Ligateilnehmer in einem Spiel an, wobei die Partien des HK Orange 20 außer Wertung blieben. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime bzw. Shootout zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime bzw. Shootout gab es einen Punkt und bei einer Niederlage nach der regulären Spielzeit null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Sp S OTS OTN N Torv. Pkt
1. HC Košice 55 35 2 1 17 191:130 110
2. HK 36 Skalica 55 33 1 3 18 205:154 104
3. HC Slovan Bratislava 55 31 1 7 16 176:138 102
4. HK ŠKP Poprad 55 29 4 6 16 187:146 101
5. HC Dukla Trenčín 55 22 5 3 25 147:149 79
6. MsHK Žilina 55 20 6 5 24 138:164 77
7. HKm Zvolen 55 21 4 4 26 135:174 75
8. HC 05 Banská Bystrica 55 16 9 9 21 136:138 75
9. MHC Mountfield Martin 55 15 7 4 29 143:186 63
10. HK Nitra 55 13 5 3 34 141:194 52
11. HK Orange 20 10 0 1 0 9 015:041 2

Playoffs[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 HC Košice 4  
8 HC 05 Banská Bystrica 1  
  1 HC Košice 4  
  7 HKm Zvolen 0  
2 HK 36 Skalica 2
7 HKm Zvolen 4  
  1 HC Košice 3
  3 HC Slovan Bratislava 4
4 HK ŠKP Poprad 2  
5 HC Dukla Trenčín 4  
3 HC Slovan Bratislava 4
  5 HC Dukla Trenčín 0  
3 HC Slovan Bratislava 4
  6 MsHK Žilina 1  

Viertelfinale[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Finale[Bearbeiten]

Meistermannschaft des HC Slovan Bratislava[Bearbeiten]

Logo Torhüter Branislav Konrád, Tomi Karhunen
Abwehrspieler Martin Štajnoch, Peter Frühauf, Michal Dobroň, Ivan Švarný, Alexanders Jerofejevs, Ivan Ďatelinka, Maris Jass, Peter Trška, Lukáš Kozák
Stürmer Miroslav Šatan, Ján Lipiansky, Michal Hudec, Roman Kukumberg, Tomáš Bulík, Marek Bartánus, Martin Bakoš, Libor Hudáček, Dávid Buc, Dávid Skokan, Martin Sloboda, Andrej Kudrna, Kevin Harvey, Miroslav Presinger, Michal Macho
Trainerstab Jan Neliba, Miroslav Mosnár, Roman Stantien, Rudolf Jurčenko

Weblinks[Bearbeiten]