Eyak (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eyak †

Gesprochen in

USA (Alaska)
Sprecher
Linguistische
Klassifikation

Na-Dené

Eyak-Athapaskisch
  • Eyak

Eyak ist eine ausgestorbene Na-Dené-Sprache, die im Süden Alaskas in der Nähe der Mündung des Copper gesprochen wurde.

Eyak wurde lange Zeit nur noch von einer Person gesprochen, Marie Smith Jones (1918–2008). Sie war die Vorsteherin der Eyak Nation und lebte in Anchorage in Alaska. Eyak wurde zu einem Paradebeispiel für den Kampf gegen das anscheinend unaufhaltsame Aussterben von Sprachen weltweit. Mit Marie Smith Jones’ Tod ist auch die Sprache Eyak gestorben. Michael Krauss, Linguist der Universität von Alaska in Fairbanks, hat jedoch über mehrere Jahre mit Jones zusammen ein Wörterbuch und eine Grammatik des Eyak erstellt.[1]

Die engsten Verwandten des Eyak sind die athapaskischen Sprachen. Zusammen mit dem Tlingit bildet Eyak-Athapaskisch die Na-Dené-Sprachen:

  • Na-Dené
    • Tlingit
    • Eyak-Athapaskisch
      • Eyak
      • Athapaskisch

Siehe auch[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Last Native Eyak Speaker Dead at 89 ap, 23. Januar 2008.