Eyvind Alnæs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eyvind Alnæs

Eyvind Alnæs (* 29. April 1872 in Fredrikstad; † 24. Dezember 1932 in Oslo) war ein norwegischer Komponist.

Alnæs studierte in Oslo bei Iver Holter, in Leipzig bei Carl Reinecke und in Berlin. Von 1895 bis 1907 war er Organist in Drammen, danach Organist und Chordirigent in Oslo. Er war einer der Mitbegründer des norwegischen Komponistenverbandes.

Er komponierte zwei Sinfonien, Variations symphoniques, ein Klavierkonzert, Klavierstücke, Choralpräludien für die Orgel, Chöre und Lieder in spätromantischem Stil.