Ezeriten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ezeriten waren ein slawischer Stamm auf der Peloponnes. Ihr Name stammt vom slawischen ezero (See). Sie kamen mit anderen Slawenstämmen im 6. Jahrhundert auf die Halbinsel Morea und konnten sich dort zusammen mit den Milingern in den Bergen bis ins 14. Jahrhundert halten, während die anderen Slawen auf Morea von den Byzantinern nach Bithynien umgesiedelt und/oder gräzisiert wurden.